Wie werde ich LinkedIn Influencer? Interview mit Jens Polomski

LinkedIn ist in Deutschland zu stärksten Social Media Plattform im Business-Bereich geworden. Und so entwickeln sich auch immer mehr LinkedIn Influencer heraus.

Und doch sind LinkedIn Influencer oft ganz anders aufgestellt als „klassische“ InfluencerInnen in B2C, wie etwa auf Instagram.

Bei LinkedIn Influencern geht es vor allem darum, als Thought Leader in einer Branche wahrgenommen zu werden. Und das in Form von fachlich fundierten Beiträgen, die gleichzeitig den Content-Marketing-Spielregeln folgen.

Auf dieser Seite stellen wir das Phänomen genauer vor. In unserer Podcast-Episode sprechen wir mit Jens Polomski, einem LinkedIn Influencer aus der Marketing-Tech-Branche. Er veröffentlicht jeden Tag auf LinkedIn Tipps zu Tools.

Apple Podcast Logo
Spotify Logo
Google Podcast Logo

Was sind LinkedIn Influencer?

Als LinkedIn Influencerinnen und Influencer werden Personen bezeichnet, die sich eine eigene Stimme und eine Community auf LinkedIn aufgebaut haben und darüber eine eigene Reichweite generieren.

LinkedIn InfluencerInnen sind in der Regel weniger offen für typische Kooperationen. Stattdessen sind es oft unabhängige ExpertInnen, Vorstandsvorsitzende oder auch MitarbeiterInnen aus Unternehmen, die im Rahmen von Corporate Influencer-Programmen eine Sichtbarkeit aufbauen.

LinkedIn selbst kürt auch jedes Jahr Top Voices auf LinkedIn. Das sind in der Regel sehr bekannte Personen aus dem Öffentlichen Leben. Die Top Voices äußern sich häufig zu gesellschaftlich relevanten Themen.

Bei LinkedIn InfluencerInnen gibt es die ganze Spannbreite an Content: Von sehr emotionalen und persönlichen Postings bis zu stark fachlichen Beiträgen.

Auch viele InfluencerInnen aus Instagram bauen ihr LinkedIn Profil aus und spielen dort eher ihre Business-Themen.

LinkedIn Influencer Top Voices

Beispiel für einen LinkedIn Influencer

In unserem Podcast sprechen wir mit Jens Polomski. Er hat sich über mehrere Jahre hinweg eine eigene Audience auf LinkedIn aufgebaut. Man kann ihn aus unserer Sicht ganz klar als LinkedIn Influencer bezeichnen.

Jens postet fast täglich Insights und Tipps rund um Marketing-Tools. Mit seinen über 10.000 FollowerInnen ist er eine klare Stimme in der Branche.

Hier geht’s zum LinkedIn Profil von Jens Polomski.

Das Beispiel zeigt aus unserer Sicht, wie man LinkedIn Influencer wird: Indem man seine eigene Expertise und sein Wissen teilt – und auf Augenhöhe mit seiner Community spricht.

LinkedIn Influencer Beispiel

Insights über SEO, Social und Content – über unseren Verteiler

Whitepaper Cover 33 SEO Impulse




Mit dem Whitepaper trägst du dich automatisch in unseren E-Mail Newsletter ein. Dort teilen wir regelmäßig unser Fachwissen.
Du kannst dich jederzeit abmelden.

LinkedIn Influencer – drei häufige Fragen

Wie finde ich LinkedIn Influencer?

Während Influencer Marketing bei Instagram längst ein etabliertes Feld ist, steht die gleiche Disziplin im Hinblick auf LinkedIn noch ganz am Anfang. Weder gibt es etablierte Tools. Noch eine ausgeprägte Dienstleister-Landschaft. Das liegt vor allem daran, dass LinkedIn Influencer oft anders ticken. Sie sind wirtschaftlich unabhängiger. Und sie wollen sich ihre Reputation nicht zerstören. In diesem Interview sprechen wir mit Arian Ruß von der LinkedIn Influencer Agentur Swinxx, was einen guten B2B Influencer ausmacht und wie man sie findet.

Kann man als LinkedIn Influencer Geld verdienen?

Als Influencer kann man Geld verdienen. Und als LinkedIn Influencer natürlich auch. Aber unser Eindruck ist, dass die wenigsten das auch wirklich als Ziel haben. Es geht vielmehr darum, eine generelle Bekanntheit aufzubauen und darüber mehr persönliche und berufliche Freiheiten oder Karriereoptionen zu bekommen. Trotzdem neben auch klassische Influencer-Kooperationen zu, wie man sie aus Instagram und Co. kennt. Allerdings deutlich weniger und auch zurückhaltender.

Welchen Content sollte man als LinkedIn Influencer posten?

Beim Content gibt es grundsätzlich gesprochen vier Optionen: Entweder man setzt auf Unterhaltung, auf Information, auf Wissensvermittlung oder auf Werte-Kommunikation. Oft findet hier eine Mischung aus allen vier Bereichen statt. Im nächsten Schritt geht es um die konkreten Content-Formate (Bsp. Video, Slideshow etc.) und einen konkreten Plan. Hier mehr über LinkedIn Content-Strategie.

Auch in diesen Folgen sprechen wir über LinkedIn

LinkedIn: Warum uns der SSI egal ist
...und worauf wir stattdessen setzen.
Wenn ein LinkedIn Beitrag abhebt: Unsere Erfahrungen
Warum ist dieser Beitrag so erfolgreich gewesen? Wie entwickeln wir Content? Darüber sprechen wir in der aktuellen Folge – anhand des Beispiels
Wie man SEO und Social Media zusammen denkt
Warum SEO und Social Media ineinandergreifen.
Wie du guten Video Content machst – Interview mit Martin Goldmann
Im Interview fragen wir ihn nach Tipps für Videos mit dem Smartphone, aber auch nach seiner persönlichen Video-Strategie auf LinkedIn.
Content-Strategie: Wie wir Podcast und LinkedIn zusammendenken
Wir plaudern aus dem Nähkästchen. Content-Strategie an einem Praxisbeispiel.
Was macht einen guten B2B Influencer aus? Interview mit Arian Russ
Influencer kennt jeder. Aber B2B Influencer sind anders. Und die Kooperationen auch.
Google Core Update: Warum LinkedIn ein großer Gewinner ist
LinkedIn gewinnt massiv an Sichtbarkeit. Eine Case Study
3 LinkedIn Mythen, die wir mit Cases widerlegen
Du sollst nicht teilen, keine Links posten und brauchst viele Follower. Stimmt nicht.
Wie du richtig gute Kurzvideos erstellst: Interview mit Franz Wegner
Ein Gespräch über Kurzvideo Strategien, Reichweite, Plattformen, Technik

Der Autor

, , ,