Was man von Lead-Plattformen lernen kann

Ob in der Software-Branche, im Tourismus, im Autohandel oder im Immobiliensektor: In jeder Branche dominieren Online-Plattformen. Und meistens leben sie davon, Leads zu vermitteln.

Was können Unternehmen davon lernen? Wie kann man unabhängig von solchen Lead-Plattformen werden?

Ein erster Schritt: Indem man die SEO-Aktivitäten dahinter analysiert – und daraus eine eigene Strategie für sich ableitet.

Denn die meisten Lead-Plattformen sind nur so groß und dominant geworden, weil sie konsequent auf organische SEO Sichtbarkeit gesetzt haben.

In der Podcast-Folge und auf dieser Seite analysieren wir die SEO-Strategien und leiten daraus Erfolgsfaktoren und mögliche Vorgehensweisen ab.

Apple Podcast Logo
Spotify Logo

Die Ausgangslage: Warum so viele Unternehmen keine SEO Sichtbarkeit haben

Marketing und Produkt sind zwei Welten

Marketing und Produkt-Abteilungen sind aus unserer Erfahrung häufig nicht eng genug miteinander verbunden. In der Regel entwickeln die Produkt-Abteilungen neue Features, die dann ans Online Marketing weitergereicht werden, damit die Vermarktung anläuft. Im Produkt selbst stecken aber sehr viele potenzielle Suchbegriffe, die gar nicht erst entdeckt werden. Weil das Produkt nichts mit Marketing am Hut hat – oder haben will. Hier mehr über B2B-Leads.

Produkt Inventar ist nicht online

Die Folge der fehlenden Verbindung zwischen Produkt und Marketing: Das Inventar ist nicht wirklich online abgebildet. Viele Produkt-Details sind entweder gar nicht auf der Website oder stecken in Broschüren. In der Regel ist die Website Struktur auch gar nicht darauf ausgerichtet, in der Tiefe hunderte oder tausende Funktionen abzubilden. Genau hier steckt aber häufig sehr viel Potenzial in der Keyword-Recherche.

Kein Anspruch auf Themen-Führerschaft

Zwar sind viele Marketing-Abteilungen im Content Marketing sehr aktiv. Die Themen werden aber immer noch zu häufig aus internen Anforderungen und Wünschen generiert. Ein SEO-Content-Ansatz greift ganz anders. Das Ziel ist es, eine Themen-Führerschaft zu erobern, ein Category Leader zu werden, der zu allen wichtigen Themen organisch sichtbar ist.

Ein Beispiel, wie es besser geht

Zapier ist ein Online-Tool, mit dem man verschiedene Webanwendungen miteinander verknüpfen kann. So können viele Geschäftsprozesse im Alltag automatisiert werden.

Genau nach solchen Verknüpfungen suchen die User bei Google. Bei den Suchen handelt es sich um Longtail-Begriffe, nach denen in den USA niedrige dreistellige oder auch zweistellige Suchvolumina pro Monat vorhanden sind.

  • “connect gmail to excel”
  • “how to connect patreon to spotify”
  • “connect twitch to youtube”

Zu all diesen Suchanfragen hat Zapier eine technische Lösung anzubieten. Insofern sind die Suchanfragen hoch relevant für Leads und Sales.

Bei solchen Suchanfragen sprechen wir von einer Taxonomie, also einem grundsätzlichen System, nachdem die User in diesem Themenbereich suchen.

Häufig sind Unternehmen und ihre Websites für solche Ansätze aber überhaupt nicht ausgerichtet. Weder ist bekannt, dass die User auf diese Art nach Lösungen suchen. Noch gibt es eine technische Möglichkeit, hunderte (oder auch tausende) Seiten anzulegen und mit passenden Templates systematisch zu bestücken – und anschließend zu internationalsieren.

Im Podcast besprechen wir weitere Beispiele.

Zapier Beispiel Website Excel
SEO Rankings Zapier Beispiel

SEO-Tipps und Webinare: Über unseren Verteiler

Was man von Lead-Plattformen lernen kann

Die Website ist das Produkt

Die Website ist ein Kanal für Marketing und Sales – das ist klar. Aber die Website sollte viel enger mit dem eigentlichen Produkt, den Anwendungen und Lösungen, verbunden werden. Marketing- aber auch Produkt-Abteilungen brauchen SEO-Know-how und sollten enger miteinander zusammenarbeiten. Dafür braucht es entsprechend Verständnis auf Führungsebene.

Taxonomien prüfen

Kern einer SEO-Strategie ist es, Keyword-Taxonomien zu finden, wie oben im Beispiel beschrieben. Und anschließend einen Plan zu entwickeln, wie die Suchbegriffe auf der Website abgebildet und mit welchem Content die einzelnen Seiten bestückt werden müssen. Hier helfen Templates, damit die Umsetzung effizient und konsistent erfolgt. Übrigens: Hier besprechen wir, wie man am besten SEO lernen kann.

Themen-Führerschaft entwickeln

Unternehmen, die in ihrer Branche bereits bekannt sind, ruhen sich viel zu oft auf ihrem Standing aus. Ihnen ist nicht klar, dass jederzeit immer neue potenzielle Kunden online suchen und sie in vielen Themenbereichen noch keine Sichtbarkeit haben – also nicht existent sind. SEO ist ein Instrument, um sich eine dauerhafte Themenführerschaft online aufzubauen.

Unsere Podcast-Gespräche mit Profis aus der Branche

Wir beraten Marketing-Verantwortliche in SEO

SEO Content Audit durchführen

Wir sind Fabian Jaeckert (rechts) und Benjamin O’Daniel. Seit vielen Jahren beraten wir Unternehmen, wie sie mehr Besucher über Google erhalten und diesen Traffic in Anfragen und Verkäufe wandeln. So, dass die Website zur vertriebsunterstützenden Maßnahme wird. Durch hochwertigen Content.

Für unser Marketing-Team haben wir gezielt nach einem Sparringspartner für SEO und Content gesucht. Unser Ziel war es, neue Impulse von außen zu erhalten, um unser Rankingpotenzial als bekannte Marke in unserem Marktsegment besser auszuschöpfen. Fabian und Benjamin haben sich tief eingearbeitet und dank ihrer umfassenden, datenbasierten Analyse konnten sie uns konkrete Optimierungsvorschläge für unsere SEO-Strategie liefern. Sehr gut hat uns gefallen, dass wir unser Ziel mit vorhandenen Mitteln und fokussierter Verprobung erreichen können.

Bernd Günther
Team Manager Marketing Shared Service, Sage Deutschland

Marketing ManagerInnen haben viele Projekte auf dem Tisch. Sie wissen, dass Suchmaschinenoptimierung relevant ist. Aber die konkrete Umsetzung – vor allem die Entwicklung einer fundierten SEO-Strategie – fällt ihnen sehr schwer.  

Genau darauf haben wir uns spezialisiert. Wir entwickeln SEO-Strategien für Unternehmen und stellen diese strukturiert und verständlich den Verantwortlichen vor. Anschließend begleiten wir die Inhouse-Verantwortlichen bei der Umsetzung. 

Klingt interessant? Gerne können wir uns zu einem SEO Kennenlernen per Videokonferenz verabreden (30 Min.). 

Dein Name
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Neu in unserer SEO-Academy

Nischen-Keyword-Strategien

Viele Keywords sind hart umkämpft. Aber in der Nische gibt es immer etwas zu holen – vor allem, wenn man systematisch vorgeht. Wir sprechen darüber, wie man solche Nischen-Keywords identifiziert, mit einem SEO-Tool recherchiert und auf der Website abdeckt.

Wie du deine Startseite optimierst – für Kunden und SEO

Die Startseite ist das zentrale Schaufenster – und für Marketing-Verantwortliche eine besondere Herausforderung. Der interne Abstimmungsbedarf ist groß. Schließlich landen hier viele Besucher und Kunden. Obendrein spielt auch SEO auf der Startseite eine wichtige Rolle. Wie kann man all diese Anforderungen vereinen? Das besprechen wir an Beispielen.

So funktioniert ein SEO-GPT

Mit einem CustomGPT kannst du externe Datenquellen anschließen und abfragen. Das haben wir mit der Google Search Console gemacht. Wir zeigen, wie du live mit deiner Search Console chatten kannst. Und dadurch ganz neue Möglichkeiten der SEO-Analysen und Reports erhältst.

Der Autor

B2B, Brand Search, SEO Strategie