SEO vs SEA: Was bringt mehr?

Suchmaschinenoptierung (SEO) und SEA (Suchmaschinenmarketing, also Google Ads) werden oft miteinander verglichen.

Wir schauen uns im Podcast und auf dieser Seite beide Kanäle an und vergleichen sie: SEO vs SEA: Wer schneidet besser ab?

So viel vorab: Wir plädieren für eine abgestimmte Zusammenarbeit statt Frontenbildung. Denn beide Kanäle können sehr voneinander profitieren.

Apple Podcast Logo
Spotify Logo
Google Podcast Logo

Was ist der Unterschied zwischen SEO und SEA?

SEO ist eine englische Abkürzung für „search engine optimization“, was im Deutschen mit „Suchmaschinenoptierung“ übersetzt wird.

SEA ist eine englische Abkürzung für „search engine advertising“, was auf Deutsch „Suchmaschinenwerbung“ bedeutet.

Bei SEA wird die Reichweite bei Google durch Anzeigen hergestellt. Bei SEO geht es darum, sich die Reichweite zu verdienen – durch guten Content und Optimierungen auf der Website. Das Resultat: Google Rankings ohne dafür zu zahlen.

Daneben gibt es noch die Abkürzung SEM, was auf englisch „search engine marketing“ bedeutet. SEM heit auf Deutsch übersetzt „Suchmaschinenmarketing“ und schließt demnach alle Werbermaßnahmen in Bezug auf Suchmaschinen einschließt (SEO + SEA).

SEO vs SEA Beispiel

Unsere Tipps für SEA und SEO

Google Ads bzw. SEA und SEO kann und sollte man zusammendenken. Denn beide Kanäle profitieren voneinander. Hier unsere Tipps:

  • Ads Landingpages können auch organisch ranken
  • Ganzheitliches Monitoring einrichten
  • Einheitlich in Ads und SEO Landingpages argumentieren
  • Umsatzstarke Ads-Keywords für SEO nutzen
  • Kanäle diversifizieren für mehr Unabhängigkeit

Ein Beispiel: Ausführliche Landingpages mit hochwertigem Content wirken sich positiv auf den Qualitätsfaktor in Google Ads aus. Man zahlt dadurch weniger pro Klick bzw. erhält für das gleiche Budget mehr Traffic.

SEO Academy Call

In unseren SEO-Konzepten entwickeln wir SEO- und Online-Marketing-Strategien für Unternehmen. In unserer SEO Academy zeigen wir, wie wir arbeiten.

Google Ads vs. SEO: Beispiel-Rechnung

Wie stehen die Kosten von SEO und Google Ads zueinander? Hier eine beispielhafte Rechnung: Eine einzelne Webseite steht zu einem sehr umkämpften Begriff auf Platz 1 bei Google auf der Suchergebnisseite. Hierüber entstehen rund 360 Klicks pro Monat. Bei Google Ads zahlt man pro Klick in diesem Bereich bis zu 70 Euro. Gegengerechnet bedeutet dies: Für die 260 Klicks würde man bei Google Ads über 25.000 Euro pro Monat zahlen.

Das Beispiel stammt von einem Kunden von uns aus der Software-Branche. Hier sind die Klickpreise extrem hoch. Viele Unternehmen aus diesen Branchen investieren in Suchmaschinenoptimierung auch um unabhängiger von den Bezahl-Kanälen zu werden.

Trotzdem ist SEO natürlich nicht kostenlos. Hier wurde über Jahre an der Website gearbeitet. Hunderte ausführliche Artikel wurden erstellt und optimiert. Das SEO-Budget lag im sechsstelligen Bereich pro Jahr. SEO war in diesem Fall über Jahre der zentrale Wachstumskanal des Software-Unternehmens.

Googe-Ads-vs-SEO-Beispiel

Die 70 Euro sind hier ein Maximalgebot. Wer so viel Geld nicht zahlt, gibt natürlich auch nicht so viel aus. Eine andere Gegenrechnung ist, wie viele Conversions der Traffic bringt und wie viel man pro Conversion und Kanal zahlt. Dies lässt sich zum Beispiel über Google Analytics auswerten.

Mehr Sichtbarkeit für Unternehmen

Wir sind Benjamin O’Daniel (links) und Fabian Jaeckert. Seit vielen Jahren arbeiten wir als SEO-Berater und verbinden technische Suchmaschinenoptimierung mit Content Marketing.

Nach einem Website Relaunch wollten wir als Marke das Thema SEO angehen. Dafür haben wir uns gezielt Unterstützung gesucht. Benjamin und Fabian haben für uns ein SEO-Konzept erstellt, technische Optimierungen erarbeitet und eine SEO-Strategie mit einem Content-Fahrplan entwickelt. Vielen Dank für euren wichtigen Input.

Anja Horn
Digital Marketing Manager, Barilla Deutschland GmbH

Marketing-Verantwortliche in Unternehmen haben in der Regel sehr viel auf dem Tisch. Oft betreuen und steuern sie eine Google Ads Kampagne und fragen sich, welche Möglichkeiten es gibt, auch über SEO Besucher über die Suchergebnisseiten zu bekommen.

Sie wissen, dass Suchmaschinenoptimierung relevant ist, aber es fehlt Ihnen an Know-how, Erfahrung und Zeit, die SEO Strategieentwicklung selbst zu übernehmen. Hier steigen wir als SEO-Berater und langjährige Google Ads Experten ein. Wir entwickeln für Unternehmen individuelle SEO-Strategien und stellen diese in einem Workshop vor. Zum Beispiel in Form eines SEO-Konzepts.

Unser Ansatz: Wir teilen unser ganzes Wissen. Damit die Verantwortlichen in den Unternehmen nachhaltig besser in SEO werden. Auch in unserem Podcast besprechen wir zahlreiche zo SEO und SEA in der Tiefe. Auf LinkedIn diskutieren wir mit unseren Hörerinnen und Hörern.

Gerne können wir uns zu einem SEO Kennenlernen verabreden (30 Min. Videokonferenz).

Dein Name(erforderlich)
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorteile und Nachteile von SEO

Welche Vorteile und Nachteile hat SEO? Hier der Überblick:

Vorteile

  • Besucher ohne pro Klick zu zahlen
  • Hoher Gegenwert zu Ads/SEA
  • Oft kontinuierlicher Traffic über Jahre
  • Top-Rankings auch als Branding-Maßnahme
  • Früher Kontakt durch SEO in der Customer Journey

Nachteile

  • Keine garantierte Sichtbarkeit
  • Dauerhafte Arbeit
  • Aufwendiger Holistischer Content
  • SEO alleine auch hohe Abhängigkeit

Tipp: Hier sprechen wir darüber, wie man am besten SEO lernt.

Der organische Traffic lässt sich unter anderem in Google Analytics filtern. Hier können auch Conversions gemessen werden.

SEO und SEA aus der Praxis: Tipps über unseren Verteiler

Whitepaper Cover 33 SEO Impulse




Mit dem Whitepaper trägst du dich automatisch in unseren E-Mail Newsletter ein. Dort teilen wir regelmäßig unser Fachwissen.
Du kannst dich jederzeit abmelden.

Die Vorteile und Nachteile von SEA / Google Ads

Welche Vorteile und Nachteile hat Google Ads bzw. Suchmaschinenmarketing? Hier der schnelle Überblick:

Vorteile

  • Schnelle Sichtbarkeit
  • Schneller Umsatz – im Idealfall
  • Flexible Steuerung
  • Sofort an- und ausschaltbar

Nachteile

  • Klickpreise stark gestiegen, vor allem bei SEA
  • Viele Kunden nutzen Ad Blocker
  • Hoher Umsatz, aber unter Umständen niedriger Gewinn
  • Hoher Druck auf ROI
Google Ads Budget

Eine professionelle Google Ads-Kampagne lässt sich granular steuern. Man kann je nach Produkt oder Produktkategorie das Budget flexibel hoch- und runterfahren.

Auch in diesen Folgen geht es um SEO und SEA

SEO Traffic vs Social Traffic
Worin sich die beiden Kanäle unterscheiden und welche Folgen das für Content und Ziele hat. Content-Performance-Podcast .
CPA Optimierung: Wie viel kostet ein Kunde?
Wir sprechen über die Tücken der Werbesysteme und wie man seinen CPA smart optimieren kann.
SEO für Startups: Echte Beispiele aus der Praxis
Wie Startups mit Suchmaschinenoptimierung richtig durchstarten
Wie ein Top-Affiliate seine Facebook-Kampagnen aufsetzt
Dawid Przybylski - Online Marketer der ersten Stunde zu Gast in unserem Podcast.
Schlechte Erfahrungen mit Google Ads – was jetzt?
Viele Online Shops haben schlechte Erfahrungen mit Google Ads bzw. Google AdWords gemacht. Was sind mögliche Gründe dafür?
Der Wert von SEO beim Firmenverkauf
Früher oder später macht sich jeder Gedanken über die Unternehmensnachfolge.
Warum viele Ads-Kampagnen in Wahrheit unprofitabel sind
Doch in den Reportings wird das oft nicht erkannt.
Wie werde ich zur Personenmarke – ohne plumpe Werbung für mich zu machen? Interview mit Kerstin Hoffmann
Wie entwickle ich eine Strategie?

Der Autor

,