Holistischer Content für SEO: Da findet man alles

Ausführlicher, holistischer Content erreicht sehr gute SEO-Rankings. Drei Bausteine sind dafür nötig.

Wir erklären den Begriff, ordnen ihn in die SEO-Diskussion ein und erläutern unsere Vorgehensweise.

Apple Podcast Logo
Spotify Logo
Google Podcast Logo

Holistischer Content und SEO – die Ausgangslage kurz erklärt

SEO-Chancen

Das Ziel von Google war und ist immer: Sehr gute Suchergebnisse, die den Usern weiterhelfen. Wer also hochwertigen, nutzwertigen Content liefert, hat schon immer gute Ranking-Chancen gehabt.

Viele B2B-Unternehmen haben – rein quantitativ gesehen – nur sehr wenig Content. Und Unternehmen, die bereits länger auf SEO setzen wie etwa Onlineshops, haben häufig veraltete qualitativ schlechte Texte.

SEO-Maßnahme

Als SEO- und Content-Berater vertreten wir den Ansatz, umfangreiche Inhalte zu erstellen. Eine Überarbeitung macht fast immer Sinn. Es geht uns aber vor allem um die Qualität – und nicht um den reinen Umfang.

Zugleich ist auch klar: Mit einem holistischen Content alleine erobert man selten Top-Rankings. Es geht um das Zusammenspiel vieler SEO-Maßnahmen und Techniken. Holistischer Content ist also kein Allheilmittel – und erst recht kein schneller Hack.

Unsere 3 Tipps zum holistischen Content

  • Viel hilft viel

    Für gute Rankings braucht man umfangreiche Inhalte. Auch die Besucher wollen möglichst umfangreich informiert werden. Alle Fragen, Probleme und Wünsche der Zielgruppen sollten dem entsprechend auf den Seiten verankert werden.

  • Qualität geht vor

    Es geht nicht nur um Masse. Der Content muss qualitativ höchsten Ansprüchen genügen. Texte im alten SEO-Stil genügen dafür nicht. Verschiedene Content-Formate sind nötig.

  • Auf Usability achten

    User, die auf die Seite kommen, müssen sich schnell und einfach orientieren können. Inhaltsverzeichnisse und Sprungmarken können dabei helfen. So hält man insbesondere mobile Besucher auf der Seite.

High Performance Content

SEO-Strategien und Content-Diskussionen Live

Whitepaper Cover 33 SEO Impulse




Mit dem Whitepaper trägst du dich automatisch in unseren E-Mail Newsletter ein. Dort teilen wir regelmäßig unser Fachwissen.
Du kannst dich jederzeit abmelden.

Holistischer Content und SEO: Diskussion in der SEO-Branche

Der Begriff „holistisch“ kommt von „Holismus“. Dahinter steckt vereinfacht gesagt eine Ganzheitslehre, die darauf setzt, Systeme möglichst umfassend zu betrachten. Bei Wikipedia gibt es zur Definition „Holismus“ eine sehr umfangreiche Seite. Der Begriff Holismus wird in ganz unterschiedlichen Zusammenhängen genutzt, zum Beispiel in der Erziehung, Philosophie, Ökonomie oder der Medizin.

Der holistische Ansatz steht im Gegensatz dazu, nur „Einzelteile“ zu betrachten und diese in einem klaren, gesetzmäßigen Ursache-Wirkungs-Prinzip zu sehen. Vereinfacht gesagt: Ich mache „a“ – es passiert „b“. Ein leicht zu verstehendes Beispiel ist die ganzheitliche Medizin, die auch die Psyche, die Familie, die Arbeitswelt des Menschen berücksichtigt.

Holistische Inhalte in der Suchmaschinenoptimierung

In der Suchmaschinenoptimierung steht dahinter eine ganz eigene Entwicklung. Vereinfacht gesagt: In den Anfangszeiten wurde für jedes Keyword eine einzelne Unterseite angelegt. Das Ergebnis waren sehr umfangreiche Informationsarchitekturen. Die einzelnen URLs, Landingpages oder Unterseiten waren aber nur mit sehr wenig Content bestückt. Zudem kam es häufig zu Duplicate Content, also sehr ähnlichem Content auf verschiedenen Seiten.

Zudem fragt der Google Algorithmus immer danach, welche URL im Netz zu bestimmten Begriffen bzw. Suchanfragen die beste Antwort gibt. Diese URLs wiederum werden in den vorderen Suchergebnissen einsortiert. Eine Seite mit umfassenden, holistischen Inhalten liefert sehr viele Antworten rund um eine Suchanfrage. Der User gibt zwar nur ein oder zwei Wörter ein – hat aber schließlich auch viel mehr Fragen.

Suchbegriffe kategorisieren für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung

Holistische Seiten vs. Landingpages: Ein Widerspruch?

Holistische Seiten haben einen sehr ausführlichen und informativen Charakter. Landingpages dagegen sind in der Regel kurz und knapp gehalten und zielen auf einen Abschluss – also ein Lead oder ein Sale. Hier wird also versucht, zwei gegensätzliche  Instrumente – Informieren vs. Verkaufen – auf einer Seite zu „verheiraten“. Das gelingt mal besser, mal schlechter. Hier gibt es sehr unterschiedliche Ansätze. Ein vielversprechender Ansatz ist die Kombination beider Welten, hin zu einer holistischen SEO Landingpage Erstellung, informiert und verkauft.

Holistischer vs. semantischer Content

Semantischer Content wird als Synonym zu holistischem Content genutzt. Semantik kommt aus der Linguistik und bezieht sich damit stärker auf Wörter und Sprache. Für die Suchmaschinenoptimierung ist der Begriff auch passend, da bei einer klassischen Keyword-Recherche nach Wortbegriffen und Wortkombinationen gesucht wird und die „Wortwolken“ strukturiert auf die Seite gebracht werden.

Welche Inhalte kann man für holistische Seiten erstellen?

Website-Text

Website-Texte sind und bleiben die Basis für sehr gute Rankings. Texte sind einfach crawlbar. Außerdem lassen sich Themen sehr gut strukturieren. Im Schreibprozess sollte neben den Keywords darauf geachtet werden, dass die Texte gut strukturiert sind. Hier mehr über die verschiedenen Ebenen eines Website-Textes.

Bild

Hochwertige, professionelle Bilder gehören auf jede Website. Als günstige Variante kommen Stock-Fotos in Frage. Idealerweise gibt es aber ein eigenes Foto-Set, mit dem man arbeiten kann. Die Bildersuche bei Google ist ein weiterer SEO-Traffic-Kanal.

Grafiken

Besonders bei komplexen Themen macht es Sinn, mit Grafiken zu arbeiten. Durch eine Grafik unterscheidet man sich meistens sofort von allen anderen Content-Anbietern. Grafiken sind allerdings auch zeitaufwändig. Das beginnt bereits mit der Konzeption.

Audio

Auch diese Seite lebt von einem Audio-Format – unserem SEO-Podcast, von dem eine Folge auch hier ganz oben eingeklinkt ist. Podcasts sind ein sehr persönliches Medium, da man mit der eigenen Stimme arbeitet. Und obendrein ein wertvoller alternativer Traffic-Kanal.

Video

In manchen Themenbereichen dominiert Video sehr stark die Suchergebnisse. Auf den vorderen Positionen findet sich dann vor allem das YouTube-Karussell. Für die Content-Strategie bedeutet das: Man muss Video-Produktion einplanen. Nicht einfach, da Video-Erstellung aufwendig ist.

Layout

Die Themen Layout und Usability kommen leider immer noch viel zu kurz. Ein Content Layout gibt Struktur. Einfach nur eine „Bleiwüste“ einklinken, sorgt vielleicht für gute Rankings, aber auch für hohe Bounce Rates. Hierfür braucht es auch ein Zusammenspiel mit dem Content-Management.

Lead-Formate auf holistischen Seiten

  • Checklisten

    Je handfester die Informationen auf der Seite, desto besser. Hier eignen sich insbesondere Checklisten. Sie erklären, wie man strukturiert vorgeht.

  • Webinare

    In jedem Unternehmen gibt es Experten zu bestimmten Themen. Nehmen Sie eine Präsentation auf und stellen sie die Präsentation als Webinar zur Verfügung.

  • Formulare

    Kontaktformulare sind ein gängiges und immer noch funktionierendes Instrument, um Kontaktdaten zu generieren.

  • Newsletter

    Auch ein Newsletter ist ein schönes Format, mit einem Besucher in Kontakt zu bleiben. Bei Newslettern und E-Mail-Verteilern gibt es sehr verschiedene Ansätze.

SEO und holistischer Content: Die Stichpunkte

Holistischer Content als Begriff

  • Holistisch = allumfassende Betrachtung
  • Aus vielen verschiedenen Perspektiven
  • Vergleichbar mit einer Wörterwolke
  • Viele Wikipedia-Artikel sind holistisch

SEO-Perspektive

Content-Perspektive

Herausforderungen

  • Falscher Blick auf Content
  • Je kürzer, desto besser ist ein Irrtum
  • Viele Landingpages sind zu kurz
  • Content-Qualität gleichzeitig hochhalten
  • Positiven Kreislauf starten
  • SEO Sichtbarkeit steigern

Wie holistischen Content entwickeln

Holistischer Content

  • Zentrale Anlaufstellen entwickeln
  • Überschaubare Anzahl
  • Alternative zum Bloggen
  • Alten Content reduzieren
  • Linkpower konzentrieren
  • Holistischen Content optimieren
  • Zum Beispiel durch Heatmap Test

Weitere Episoden rund um SEO und Content

SEO Content: Was ist guter Content für Google?
Wie professionelle Texte entstehen – und wie sie wirken. Im Content Performance Podcast.
Praxisbeispiel Heatmaps & Recordings
3 Dinge, die wir gelernt haben - im Content Performance Podcast.
Google Ads und das Content-Geheimnis
Google Ads hat viele Vorteile, wird aber auch immer teurer. Wie man mit gutem Content eine effiziente Kampagne aufsetzt.
Was ist High Performance Content?
In dieser Episode erklären wir, was High Performance Content ist und wie wir mit Kunden zusammenarbeiten.
Praxisbeispiel Linkaufbau
Wie Portale und Onlineshops besser ranken. Der Content Perormance Podcast.
Wie wir in 5 Schritten ein SEO Portal entwicklen. Teil 1
Wir erklären in den kommenden Wochen Schritt für Schritt, wie wir ein suchmaschinenoptimiertes Themenportale aufbauen.
„SEOs schauen wie Entrepreneure auf das Unternehmen“
Content Experience - ein Expertengespräch mit Marcus Tober
Freund oder Feind? Amazon für Hersteller und Marken
Viele bekannte Markenhersteller verkaufen auf Amazon. Das hat Konsequenzen fürs Ranking.
Online-Shops und Druck
Wie man mit seinem Shop wettbewerbsfähig bleibt.
Progressive Web Apps
Ein Entwickler erklärt verständlich, wie PWAs entstanden sind und was sie bringen.
Content Freshness in SEO: Ein Mythos?
Wir greifen drei Missverständnisse auf.
SEO-Strategien für Berater
Wie Trainer, Berater und Coaches online angreifen
Content Produktion: Wie wir komplexe Themen umsetzen
Wir sprechen über unsere Erfahrungen und Prozesse, wie wir Content in komplexen Themenfeldern entwickeln.
Schlechte Erfahrungen mit Google Ads – was jetzt?
Viele Online Shops haben schlechte Erfahrungen mit Google Ads bzw. Google AdWords gemacht. Was sind mögliche Gründe dafür?
5 SEO-Tipps für das ganze Jahr
Wir geben Euch fünf handfeste SEO-Tipps mit unter den Weihnachtsbaum
Top-Positionen angreifen: Wie gehen wir vor?
In der Episode sprechen wir über grundsätzliche Herangehensweisen.
Longtail Keywords: Wie professionelle SEOs arbeiten
Mit welchen Tools kann man die Longtailbegriffe recherchieren, wie sehen Strategien aus?

Unsere Interviews: Ein holistischer Blick aufs Online-Marketing

Der Autor

,