SEO Mindset: Warum du mehr Galligkeit brauchst

724 Hörer*innen

Als SEO-Managerin oder SEO-Manager beißt man oft auf Granit.

Klar, der Traffic über Google ist wichtig – das wissen irgendwie alle im Unternehmen. Trotzdem gibt es praktisch überall Bedenkenträger und Blockierer.

Oder wie kürzlich ein SEO-Manager zu uns sagte: “Ich will doch einfach nur meinen Job machen.”

Tja, wenn es so einfach wäre.

Die Situation dahinter: Oft gibt es nur ein oder zwei SEO-Verantwortliche – selbst in größeren Unternehmen. Gleichzeitig ist man auf die Mitarbeit vieler KollegInnen angewiesen – zum Beispiel aus IT, Produktabteilung, PR und – Achtung Endgegner – aus der juristischen Abteilung.

Deswegen sprechen wir in dieser Podcast-Episode über ein “SEO Mindset”. Was man braucht, um letztlich für das Unternehmen SEO-Erfolge zu erschaffen. So viel vorab: Wir spitzen hier etwas zu – damit die Diskussion auf LinkedIn umso mehr Spaß macht 😉 Fabian auf LinkedIn und Benjamin auf LinkedIn.

Apple Podcast Logo
Spotify Logo

Unternehmenskultur im Marketing:
Unsere Eindrücke aus +100 Beratungsprojekten

Alle haben sich lieb

In manchen Unternehmen wird sehr darauf geachtet, dass keine Konflikte entstehen. Es gibt einen freundschaftlichen Umgang miteinander und ein großes Verständnis für alle, die etwas nicht schaffen. Eigentlich eine sehr positive Unternehmenskultur. Das Problem ist nur, wenn etwas nicht gut läuft – und das dann nicht angesprochen werden kann. Zum Beispiel wenn ein Projekt gerade mal halbwegs umgesetzt ist – und alle fein damit sind. Oder wenn alle auf ein oder zwei Bedenkenträger Rücksicht nehmen – und das Projekt ist blockiert. Auch Fragen wie “Wie lange hast du dafür gebraucht” werden kaum diskutiert. Dabei braucht man die Info darüber, um dann das Content Projekt sauber zu kalkulieren.

Es lebe die Unverbindlichkeit

Meetings halten viele. Aber die wenigsten Meetings enden mit “Wer macht was bis wann”. Ein generelles Problem, dass in abteilungsübergreifenden Projekten noch schwieriger wird. Zum Beispiel wenn die Produktabteilung einem SEO-Manager verschiedene Texte zuliefern muss – aber dann halt nichts kommt. Oder wenn der Hausjurist die Texte vier Wochen lang liegen lässt – und dann alle Keywords rausstreicht. All das sind keine Ausnahmen, sondern die Regel in vielen Unternehmen. Das führt bei vielen SEO-Verantwortlichen zu Resignation. Das Schlimme daran: Man kommt damit durch. Denn die Vorgesetzten haben oft kein SEO-Wissen.

Falsche Bescheidenheit

Viele SEO-Verantwortliche haben eine zurückhaltende Art. Technische SEOs fühlen sich mit der Google Search Console und der Robots.txt am wohlsten und wollen in der Teams-Sitzung nicht den großen Macker markieren. Viele Marketing ManagerInnen, die on top noch SEO machen, haben oft das Gefühl, dass sie sich nicht gut genug auskennen, um auf den Tisch zu hauen oder selbstbewusst SEO-Erfolge herauszustellen. Sie sind eher ein Typ, die pflicht- und verantwortungsbewusst abarbeiten – ohne es groß herauszustellen. Das führt allerdings dazu, dass die Führungsebene die Relevanz von SEO nicht erkennt. Ein Teufelskreis, weil dann noch schwerer interne Ressourcen zu bekommen sind.

Für mehr Galligkeit in SEO

“Wir brauchen mehr Galligkeit”: Das sagte einst der bekannte Fußballtrainer Jürgen Klopp. Wir finden: Wer in der Arbeitswelt eine gute Performance abliefern will, kann sich im Leistungssport viel abgucken. Sowohl was Bestleistungen als auch was Regeneration und Pausen angeht.

Im Bezug auf die Bestleistungen heißt Galligkeit: Sich nicht mit dem Mittelmaß zufrieden geben. Oder auf SEO bezogen: Sauer werden, wenn man bei Google auf Platz 17 stecken bleibt. Unzufrieden sein, wenn man für eine SEO Landingpage geschlagene 4 Wochen braucht, weil der Text immer irgendwo liegen bleibt.

Galligkeit heißt nicht: Mit Schuldvorwürfen arbeiten. Irgendwen beleidigen. Sondern auf eine motivierende Art am Ball bleiben und nicht aufgeben.

Dazu gehört auch, Probleme klar anzusprechen. Kein “Blame Game” durchzuführen, aber doch auch klar darauf aufmerksam zu machen, dass keine SEO-Erfolge möglich sind, wenn Projekte an bestimmten Stellen immer wieder blockiert oder torpediert werden.

SEO Coaching

Auch kleine Erfolge richtig feiern

Ein 2-Mann-Team setzt sich hin und entwickelt über mehrere Monate ein Content Hub aus rund 80 Seiten. Ein Kraftakt. Nach den ersten Monaten generiert das Projekt 2.697 Klicks in einem Monat. Ist das ein Erfolg? Was es die Arbeit wert?

Hier sehen wir oft, dass SEO- und Content-Verantwortliche ihre Erfolge nicht richtig wertschätzen. Manchmal sind sie schlicht zu erschöpft von dem Kraftakt. Oft steht auch schon das nächste Projekt an. Und letzten Endes weiß man es auch nicht richtig einzuschätzen – schließlich fehlt ein Vergleich.

Zudem, ganz nüchtern betrachtet: 80 Artikel zu schreiben war ganz schön viel Arbeit. Dafür sind ein paar Tausend Klicks gefühlt eher wenig.

Das gleiche Projekt ein Jahr später: Das Content Hub generiert über 100.000 Klicks pro Jahr. Der SEO Traffic ist stabil. Ein dauerhafter Wert ist entstanden. Das Unternehmen hat seine relevante Sichtbarkeit bei den Kunden im Markt und Wettbewerb deutlich ausgebaut.

Wir finden: Auch die rund 3.000 Klicks zu Beginn waren schon ein krasser Erfolg. Man sollte es intern richtig feiern. Weil die Richtung stimmt und Google den Content offensichtlich annimmt.

In jedem Teams-Meeting hätten wir die Google Search Console aufgemacht und den Traffic gezeigt. Als Argumentions-Basis, woran man arbeitet. Das Gleiche kann man auch mit einer Top-1-Position zu einem Keyword machen oder zum Traffic eines einzelnen Artikels.

SEO Mindset

SEO Mindset: Das sagt unsere LinkedIn Community

Eine kleine Umfrage auf LinkedIn hat ergeben: Die meisten SEO-Managerinnen und SEO-Manager gehen einen sehr kooperativen Weg. In der Regel wird mit Daten und Fakten argumentiert. Tenor in den Kommentaren: “Einfach auf den Tisch hauen – das bringt nichts.”

Wichtig ist es auch, klare Ziele zu definieren – und im Idealfall in Meetings und Workshops möglichst viele Stakeholder an einen Tisch zu holen. Oder im Idealfall in einem Sprint gemeinsam mit ihnen zu arbeiten.

Auf der anderen Seite gibt es auch klare Kommentare, die im Zweifel den Druck erhöhen und über Eskalaktionsstufen in der Hierarchie gehen. Das ist aber erst der letzte Schritt.

Umfrage LinkedIn SEO Mindset

SEO-Strategien, Tipps und Webinare: Über unseren Verteiler

Wir beraten Marketing-Verantwortliche in SEO

SEO Content Audit durchführen

Wir sind Fabian Jaeckert (rechts) und Benjamin O’Daniel. Seit vielen Jahren arbeiten wir als Berater für Marketing-Teams. Dabei verbinden wir zwei Welten: Fabian ist der technische Experte, Benjamin übernimmt alle Themen rund um Content Entwicklung.

Das “SEO Mentoring” Format ist perfekt für mich. Ich arbeite seit mittlerweile drei Jahren projektspezifisch mit den Beiden zusammen und konnte dadurch “on the fly” schon sehr viel lernen und profitieren. Mit SEO Mentoring kann ich äusserst gezielt und effizient meine Anliegen im Vorfeld platzieren und erhalte während des Workshops maßgeschneiderte Antworten zu meinen Fragen in zahlreichen Bereichen (SEO, Technik, Best practice, etc.). Plus wertvolle Anregungen und Praxisbeispiele, die sie aufgrund Ihrer zahlreichen Interviewgäste und Erfahrungen haben. Die Resultate der Workshops kriege ich im Anschluss in Form der Workshop-Aufzeichnung sowie einer Mindmap, die mir dann bei der Umsetzung helfen.

Markus Eberhard
Geschäftsführer, FineSolutions Zollberatung

“Wie können wir unsere SEO Sichtbarkeit verbessern?”

Diese grundsätzliche Frage steht hinter jedem Projekt, bei dem wir an Bord geholt werden.

Häufig geht es darum, bestehende SEO- und Content-Strategien von außen zu überprüfen und neue Hebel zu entwickeln.

Genau darauf haben wir uns spezialisiert.

Wir entwickeln SEO-Strategien für Unternehmen und stellen diese in Fokus-Workshops strukturiert und verständlich den Verantwortlichen vor. Anschließend begleiten wir die Inhouse-Verantwortlichen bei der Umsetzung. 

Klingt interessant?

Gerne können wir uns zu einem SEO Kennenlernen per Videokonferenz verabreden (30 Min.). 

Dein Name
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Neu in unserer SEO-Academy

Keywords recherchieren mit ChatGPT

Jetzt Academy-Mitglied werden! Dies ist ein Inhalt aus unserer SEO-Academy. Wenn du Mitglied wirst, sind alle Inhalte sofort freigeschaltet. Zusätzlich…

So haben Blogs noch eine SEO-Chance

Viele Blogs und kleine Online-Magazine stehen unter Druck. In den letzten Google Updates hat es viele erwischt. Wir analysieren die Rankings verschiedener Blogs und erklären, wie man in seiner SEO- und Content-Strategie darauf reagieren sollte.

Der Graue Index in der Search Console, Teil 2

Bei der Indexierung kann viel schief gehen. Google wird immer wählerischer, welche Seiten überhaupt in den Ranking Index aufgenommen werden. Wir besprechen Gründe und Lösungsmöglichkeiten anhand von Beispielen.