Wie bekommt man 60 Millionen Seitenaufrufe pro Jahr? Case Study Finanztip

Wie bekommt man 60 Millionen Seitenaufrufe pro Jahr und eine Millionen Newsletter-Abonnenten? 

Das zeigt Finanztip. Die Ratgeber-Website hat sich in nur acht Jahren zum absoluten Themenführer rund um Finanzthemen aus Verbrauchersicht etabliert. 

In dieser Case Study analysieren wir die Erfolgsfaktoren des Portals aus SEO und Content-Perspektive. 

Drei Faktoren spielen aus unserer Sicht eine zentrale Rolle:

  • Eine sehr starke SEO-Sichtbarkeit als Fundament 
  • Ein integriertes Content Portfolio 
  • Ein interdisziplinäres Team 

Vorab: Wir selbst haben keine Verbindung zu Finanztip. Wir schauen von außen auf das Projekt, so wie wir es auch in früheren Case Studies gemacht haben wie die SEO-Strategie der Allianz oder welche SEO Mythen das Musikhaus Thomann widerlegt

Die Case Study stellen wir auch auf der diesjährigen ARD Search & Reach vor. Dort führen wir eine einstündige Live-Analyse durch. 

Apple Podcast Logo
Spotify Logo
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die SEO-Sichtbarkeit Finanztip

Sistrix Ueberblick Finanztip

Finanztip widmet sich Geld- und Finanzthemen aus Verbrauchersicht. Die Website ist Teil einer gemeinnützigen Stiftung.

Die Website ist seit 2013 online und vor allem bekannt durch den Chefredakteur Hermann-Josef Tenhagen, der zuvor Chefredakteur des renommierten Magazins Finanztest war.

Während in der Medienbranche damals so manche kopfschüttelnd den Wechsel zur Kenntnis genommen haben, steht heute außer Frage, was den bekannten Chefredakteur zum Wechsel getrieben hat. Finanztip hat heute über 60 Millionen Seitenaufrufe pro Jahr und über eine Millionen Newsletter-Abonnenten (hier ein Bericht bei OMR dazu und die Pressemitteilung).

Die Website setzt auf eine konsequente Evergreen-Strategie in SEO. Also einem klaren Fokus auf zeitlosen Themen, die jeden Monat gesucht werden. Dazu werden detailliert recherchierte, ausführliche Artikel produziert.

Die Website finanziert sich durch Affiliate-Provisionen, die über die Links in den Artikeln generiert werden.

Finanztip hat rund 30 Redakteurinnen und Redakteure und rund 20 weitere Mitarbeiter in IT, Produkt und Management. Eine überschaubare Anzahl, wenn man dies mit der Bekanntheit und Reichweite vergleicht.

Startseite von Finanztip
Themen im Menü von Finanztip

Erfolgsfaktor 1: Das SEO-Fundament

Beispiel Suchanfrage Geldanlage mit Suchergebnis
Beispiel für einen Artikel, oberer sichtbarer Bereich

Die Website setzt bewusst auf Evergreen-Themen. Also Themen, nach denen dauerhaft gesucht wird. Das lässt sich am besten an einem Beispiel erklären.

Das Thema “Geldanlage” beschäftigt viele Menschen. Oft gibt es aktuelle Anlässe. Aber viele haben auch grundsätzliche Fragen dazu. Das spiegelt sich in den Suchergebnissen. Dort steht die News-Integration und die FAQ-Integration von Google ganz vorne.

Doch während in der News-Box die Artikel laufend ausgetauscht werden, steht Finanztip mit seinem Artikel sowohl in der “Ähnliche Fragen”-Integration als auch in den klassischen Suchergebnissen (“Blaue Links”) auf Platz 1.

Der Artikel ist ein sehr umfangreicher Ratgeber. Allein der einzelne Artikel rankt zu übe 3.000 Suchbegriffen.

Dieses grundsätzliche Muster wiederholt sich auf hunderten weiteren Ratgeber-Seiten, die Finanztip erstellt hat. Dies erkennt man an dem Chart mit der URL-Übersicht, die zeigt, zu wie vielen Keywords eine jeweilige URL (also ein Artikel) bei Google rankt.

Keywords Auszug Beispiel Artikel
URL Sichtbarkeit Verteilung in Sistrix

Alle Ranking- und Keyword-Charts stammen in dieser Case Study aus der SEO-Suite Sistrix.

SEO-Strategien, Tipps, Highlights: Über unseren Verteiler

Erfolgsfaktor 2: Integriertes Content Portfolio

Das Ratgeberportal ist nicht nur mit der Website und dem Newsletter sehr erfolgreich. Es hat auch weitere Content-Formate wie zwei Podcasts und eine YouTube Sendung entwickelt.

Doch diese Formate laufen nicht nebeneinander her, wie man leider sehr oft sieht. Stattdessen werden die Formate tief miteinander verwoben. Ein integriertes Content Portfolio (hier mehr zu dem Begriff Content Portfolio).

Wieder unser Beispiel Geldanlage. Im Ratgebertext ist auch ein passender Podcast und ein Video integriert.

Das Video ist bereits vor drei Jahren produziert worden. Weil der Content aber zeitlos gehalten wurde, hat er einen dauerhaften Nutzen.

Es ist ein exemplarischer Best Case für die Formel “Finden & Binden”. Jeden Monat finden User über Google den Artikel – und werden durch weitere Formate wie Podcast, Video, Newsletter gebunden und gehalten.

Die SEO-Sichtbarkeit unterstützt das Wachstum des YouTube Channels. Und das YouTube Video macht den Artikel gehaltvoller und zahlt damit auch auf SEO ein. Denn Google will in den Suchergebnissen vor allem Helpful Content, wie kürzlich im gleichnamigen Update erneut verkündet.

Content Integration Beispiel Artikel
YouTube Channel Überblick

Erfolgsfaktor 3: Ein digitales Team

Chefredakteur Hermann-Josef Tenhagen ist ohne Zweifel immer noch das Zugpferd und auch eine Art “Außenminister”, weil er als Experte in Medien auftritt.

Aber gleichzeitig erkennt man klar: Finanztip hängt längst nicht mehr nur von seinem Chefredakteur ab.

Der YouTube Channel ist dabei nur das plakativste Beispiel. Auf der Über uns-Seite sieht man, dass die RedakteurInnen klar auf Themen spezialisiert sind, wie in Fachmedien üblich. Einige kommen zudem aus der Finanzbranche selbst, kennen also die Wirtschaftswelt von Innen. Sie alle bauen sich dadurch eine Bekanntheit und Expertise in der Tiefe auf. Ein elementarer Faktor für erfolgreiche Google Rankings (hier mehr zum Thema E-A-T, also Expertise, Autorität, Trust).

Und nein, die JournalistInnen werden dadurch nicht zu Influencern. Sie sind vielmehr public professionals, die mit ihrer Person und ihrem fachlichen Know-how in der Öffentlichkeit stehen.

Auch das Personal in den Abteilungen Produkt, IT und Business ist aufschlussreich. Die Verantwortlichen kommen zum Teil von Portalen wie Check24 und ImmoScout24. Das Thema “Growth” ist fest verankert, ein Thema, über das wir auch kürzlich mit dem bekannten SEO- und Growth-Experten Kevin Indig gesprochen haben.

Zum Abschluss fällt auf, dass es nur eine Person gibt, die offensichtlich SEO verantwortet. Und das vor allem auf der KPI-Ebene. Das zeigt aus unserer Sicht klar: In der Redaktion wie im gesamten Unternehmen hat jeder diesen Kanal auf dem Schirm und hat die nötigen Skills dafür.

All das ist wie oben geschrieben ein Blick von außen. Was uns persönlich auf Basis unserer Erfahrungen in jahrelanger SEO-Beratung auffällt.

Personal Auswahl

Neu in unserer SEO-Academy

Der Graue Index in der Search Console, Teil 2

Bei der Indexierung kann viel schief gehen. Google wird immer wählerischer, welche Seiten überhaupt in den Ranking Index aufgenommen werden. Wir besprechen Gründe und Lösungsmöglichkeiten anhand von Beispielen.

KI Suche – wohin entwickelt sich SEO?

Google arbeitet weiter an seiner KI-Suche (Search Generative Experience, kurz SGE). Dann werden auf bestimmten Suchanfragen auch KI-Antworten ausgespielt. Wir analysieren, welche Keyword-Bereiche betroffen sind, was das für SEO bedeutet – und wie man damit umgeht.

So analysierst du systematisch deinen SEO Markt- und Wettbewerb

Wie führe ich systematisch eine Markt- und Wettbewerbsrecherche in SEO durch? Das erklären wir anhand eines konkreten Beispiels: Der Markt für gebrauchte E-Bikes, der gerade abhebt. Dort kämpfen etablierte Onlineshops, Startups und eine große Plattform um SEO Sichtbarkeit und Kunden. Was sind die Erfolgs-Strategien?

Der Autor