Digitalisierungsprojekte in B2B Unternehmen, oder: Wenn SEO schief geht

Viele B2B-Unternehmen führen große Digitalisierungsprojekte durch. Und unser Fachgebiet – die Suchmaschinenoptimierung – spielt hier eine Rolle. Und dabei geht oft etwas schief. 

Deswegen widmen wir diesem Thema eine eigene Podcast-Folge. Wir sprechen über unseren Blick auf solche Digitalisierungsprojekte und die schwierige Situation für die Marketing-Verantwortlichen, die für solche Projekte oft federführend verantwortlich sind. 

Apple Podcast Logo
Spotify Logo

Was ist ein Beispiel für ein Digitalisierungsprojekt?

Ein Beispiel für ein solches Projekt aus der B2B-Welt: Eine Website soll aus unternehmensstrategischen Gründen in mehrere Websites gesplittet werden. So erhofft man sich mehr Fokus und Schwung für die einzelnen Geschäftsbereiche.

Mit dem Website-Splitting geht ein komplettes Redesign einher und auch ein Wechsel im Content-Management-System, weil bestimmte interne Prozesse oder Anwendungen digitalisiert werden sollen. Zum Beispiel soll ein neues CRM-System eingeführt werden für eine moderne Marketing-Automatisierung.

Auch Suchmaschinenoptimierung (engl. SEO) wird intern diskutiert und kommt auf die Anforderungsliste. Schließlich erhoffen sich alle, dass dadurch auch mehr Besucher auf die Website kommen. Der Traffic soll messbar gesteigert werden, und damit einhergehend auch die Leads oder Sales, die über die Website generiert werden. 

Klar ist: Ein solches Projekt geht ordentlich in den sechsstelligen Bereich. Daher wünscht man sich einen All-in-One-Dienstleister, der alles beherrscht. Von Webdesign über technologische Kompetenz bis zu SEO – eine Fachdisziplin im Online-Marketing. 

Es ist ein Beispiel, wie wir es in der Art häufiger hören, wenn wir mit Kunden sprechen, die uns für eine SEO-Beratung anfragen. Hier vertiefen wir das Thema B2B SEO.

Digitalisierungsprojekt

Ein Beispiel für ein Digitalisierungsprojekt: Eine zentrale Website soll in mehrere Websites aufgesplittet werden. Dort werden verschiedene Anwendungen integriert, ein Shop oder ein bestimmter Kundenservice.

Wird SEO wirklich mit abgedeckt?

Suchmaschinen-Tauglichkeit

Oft erhalten Marketing-Verantwortliche die Zusage, dass SEO mit abgedeckt ist. Aber hier geht es oft nur um eine generelle Suchmaschinentauglichkeit. Also dass die Website von Google technisch indexiert werden kann. Das alleine sorgt aber noch nicht dafür, dass ein Unternehmen mehr Google Traffic erhält. 

Suchmaschinen-Optimierung

Was in der Regel nicht mit abgedeckt ist: Eine klare SEO-Strategie. Also die Recherche und Aufbereitung der relevanten Keywords und ein klarer Maßnahmenkatalog, was getan werden muss, um dafür bei Google nach vorne zu kommen. Generell gilt: Eine Website kann zu tausenden relevanten Begriffen ranken. 

SEO-Strategien, Tipps und Webinare: Über unseren Verteiler

Du willst besser in SEO werden? Dann trage dich in unseren E-Mail Verteiler ein!

Dort geben wir Tipps, zeigen konkrete Beispiele und laden zu unseren Live-Webinaren ein. Erfolgreiche Strategien & aktuelle Erkenntnisse aus über 15 Jahren SEO-Beratung.



Digitalisierungsprojekte und SEO: Diese Situationen erleben wir häufiger

Anfrage vor dem Projektstart

Es ist klar die bessere Variante: Marketing-Verantwortliche haben kein gutes Gefühl im Bezug auf SEO im Rahmen des Großprojektes. Sie wollen besser vorab eine klare Strategie und einen Maßnahmenplan haben. Auch weil sie wissen, dass dies Folgen für den Umbau der Website hat. Etwa was die Domain-Strategie angeht (Subdomains, Website Splittings, Microsites). Aber insbesondere auch was die Website-Struktur und den Umgang mit Website-Texten betrifft.  

Anfrage nach der Umsetzung

Bitter ist die zweite Variante. Hier wird nach dem Digitalisierungsprojekt bei uns angefragt. Trotz umfangreicher Umbaumaßnahmen ist es nicht zu einer Traffic-Steigerung gekommen. Die Website wirft einfach zu wenig ab. Erst recht, wo jetzt so viel investiert worden ist. Manchmal ist es sogar zu einer Verschlechterung gekommen. Der Traffic ist eingebrochen, etwa weil gut rankende Artikel einfach gelöscht worden sind.

Beispiel für eine Messbarkeit von SEO und anderen Kanälen

Die Website eines Unternehmens kann über viele Kanäle Besucher erhalten. Ein Analyse-Tool, das dafür häufiger eingesetzt wird, ist Google Analytics. Hier sieht man über welche Kanäle die Besucher kommen. Der stärkste Kanal ist in diesem Beispiel „Organic Search“. Dahinter stehen User, die einen Begriff bei Google eingegeben haben und darüber auf die Website gelangen.

Bei den Suchbegriffen geht es vor allem darum, bei sogenannten generischen Begriffen sichtbar zu sein. Also wenn User eine Frage oder ein Problem eingeben, für das das Unternehmen eine Lösung anbietet. So kommen User entlang der SEO Customer Journey auf die Website.

Wir beraten Marketing-Verantwortliche in SEO

SEO Content Optimierung

Wir sind Fabian Jaeckert (rechts) und Benjamin O’Daniel. Seit vielen Jahren beraten wir mittelständische Unternehmen, wie sie mehr Besucher über Google erhalten und diesen Traffic in Anfragen und Verkäufe wandeln. So, dass die Website zur vertriebsunterstützenden Maßnahme wird. Durch hochwertigen Content.

Mit Jaeckert & O’Daniel war uns schnell klar, dass wir bei der Auswahl möglicher Partner für unser Onlinemarketing-Vorhaben mit diesen beiden Herren ins Schwarze getroffen hatten. Ihre Expertise und vor allem der Ehrgeiz, sich mehr als umfassend in unser spezielles Industriethema einzuarbeiten, um uns so bestmöglich unterstützen zu können, sind genau das, was uns jetzt nach vorne bringt.

Tobias Reitmeier

Leiter PR und Marketing, F.EE-Unternehmensgruppe

Marketing ManagerInnen haben viele Projekte auf dem Tisch. Sie wissen, dass Suchmaschinenoptimierung relevant ist. Aber die konkrete Umsetzung – vor allem die Entwicklung einer fundierten SEO-Strategie – fällt ihnen sehr schwer.  

Genau darauf haben wir uns spezialisiert. Wir entwickeln SEO-Strategien für Unternehmen und stellen diese strukturiert und verständlich den Verantwortlichen vor. Anschließend begleiten wir die Inhouse-Verantwortlichen bei der Umsetzung. Im Rahmen eines solchen SEO-Mentoring entwickeln wir auch ein Dashboard, um eine datenbasierte Grundlage für Diskussionen zu haben.  

Denn oft müssen – zum Beispiel für die Content-Erstellung – viele interne Dinge beachtet werden. Zum Beispiel bei B2B SEO: Unternehmen in der B2B-Branche haben komplexe und stark erklärungsbedürftige Projekte. Hier braucht man interne fachliche Expertise und gleichzeitig eine fundierte B2B-SEO-Strategie

Gleichzeitig ist es gerade hier wichtig, dass der aufwendig erstellte Content auch möglichst viel abwirft. Dauerhafter SEO-Traffic ist hier ein Wertbringer. 

Klingt interessant? Gerne können wir uns zu einem SEO Kennenlernen per Videokonferenz verabreden (30 Min.). 

Dein Name*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Digitalisierungsprojekte aus der Praxis: Unsere Podcast-Gespräche mit Profis aus der Branche

Der Autor

, ,
Menü