Die Klickrate (CTR): Der geheime Rankingfaktor

Das ist ein Thema, das in der SEO-Branche viel diskutiert wird. Schließlich versuchen alle seit jeher den Google Algorithmus besser zu verstehen. 

Im Rahmen einer Anhörung in den USA kam jetzt heraus, dass Google offensichtlich Nutzerdaten für den Algorithmus nutzt – und dass die Mitarbeiter dazu möglichst nichts sagen sollen (hier ein entsprechender Bericht dazu).

Das nehmen wir zum Anlass, um über die Klickrate zu sprechen. Was ist damit überhaupt gemeint? Was versteht Google unter dem “Life of a click”? 

Und das Wichtigste: Was bedeutet das ganz konkret für die operative Arbeit an SEO und Content? Mehr dazu in unserer Podcast-Folge – und in der Zusammenfassung auf dieser Seite.

Apple Podcast Logo
Spotify Logo

Was ist die Klickrate (CTR)?

Im Online-Marketing wird die Klickrate als Kennzahl in vielen Kanälen und Maßnahmen genutzt. Allgemein gesprochen geht es darum, wie viele User aus einer Gesamtmenge auf etwas klicken. Englisch die “Click-Through-Rate” (CTR).

Das gilt auch für die Google Suchergebnisse. Hier ergibt sich die CTR aus den Impressionen bzw. Suchanfragen auf einem Keyword – und der Anzahl der User, die auf das jeweilige Suchergebnis geklickt haben.

Die Klickraten können sehr unterschiedlich sein. Sie hängen ab von dem jeweiligen Suchbegriff und dem jeweiligen Ranking in den Suchergebnissen. Das erkennt man an dem Beispiel, das wir hier im Bild zeigen. Ein Markenbegriff auf Platz 1 bekommt 50% Klickrate, ein generischer Begriff in den Top-10 bekommt 5% Klicks.

Es geht also in der Debatte um die Klickrate in den Suchergebnissen.

Die Theorie dahinter: Je besser die Klickrate im Verhältnis zur Position, desto attraktiver und besser offensichtlich das Content-Angebot.

Wird also zum Beispiel ein Ergebnis auf Position 8 viel häufiger angeklickt als das Ergebnis auf Position 3, ist es das Ergebnis, dass die User am meisten bevorzugen. Für Google ein mögliches Signal, diese Website dann auch entsprechend höher zu ranken.

Klickrate Beispiel

Das Thema haben wir auch in anderen Folgen bereits tiefer besprochen. Zwei Tipps für Einsteiger: Google Ranking verbessern, Was bringt Seite 1 bei Google, Startseite auf SEO optimieren.

Was bedeutet “Life of a Click”?

First Click

Der First Click wird als erster Klick aus den Suchergebnissen beschrieben. Das wird auch in der Google Search Console als CTR-Wert angegeben, also das Verhältnis aus Impressions und Klicks. Hier geht es um die Abweichung zum Standard (Studie dazu).

Long Click

Der Long Click ist ein Click, bei dem die User im Durchschnitt lange auf dem Suchergebnis, also der bestimmten Website, bleiben. In der Webanalyse wird dies auch unter dem Begriff Verweildauer diskutiert.

Last Click

Der Begriff Last Click beschreibt die Situation, dass die User zum Ende ihrer Search Journey kommen. Sie haben ihre Frage beantwortet bekommen. Sie gehen nicht mehr zur Suche zurück (Back to Serp). Hier mehr zum Life of a Click.

So kannst du deine Klickraten verbessern

CTR analysieren

In der Webanalyse gibt es mehrere Möglichkeiten, Klickraten zu analysieren. Zum einen in der Google Search Console, wie oben beschrieben. Aber auch die Verweildauer und die Bounce Rate können gemessen werden. Allerdings ist das aus unserer Sicht ein Thema für weit Fortgeschrittene. Zuerst sollte immer das Keywordset und ein Ranking- und Traffic-Monitoring aufgebaut werden.

Auf Spam-Techniken verzichten

Wir sehen immer wieder Dienstleister, die damit werben, künstlich Klicks zu erzeugen, um so die CTR zu steigern. Wir warnen deutlich vor solchen Spam-Techniken. Google hat über 20 Jahre Erfahrung mit Click Fraud (Klickbetrug). Wie bei allen Spam-Techniken droht fast immer eine drastische Abstrafung. Jeder muss für sich entscheiden, welche Risiken er oder sie eingehen will.

Snippet Optimierung

Um die First Clicks zu steigern, kann man die H1-Überschrift optimieren. Um den Long Click zu erreichen, kann man man am Einstieg und an der Struktur und Usability arbeiten. Und den Last Click löst man aus, in dem man an den Call-To-Actions arbeitet. Alles Themen, die unter den Begriff “Content Optimierung” fallen. Auf Basis der Webanalyse und einer Analyse der Suchergebnisse und des Wettbewerbs.

Wir beraten Marketing-Verantwortliche in SEO

SEO Content Audit durchführen

Wir sind Fabian Jaeckert (rechts) und Benjamin O’Daniel. Seit vielen Jahren arbeiten wir als Berater für Marketing-Teams. Dabei verbinden wir zwei Welten: Fabian ist der technische Experte, Benjamin übernimmt alle Themen rund um Content Entwicklung.

Wir haben für unser Online-Magazin das Thema SEO bislang oft nach Bauchgefühl umgesetzt. Jetzt wollten wir es professionalisieren. Fabian und Benjamin haben uns in einem SEO-Sparring gezeigt, welche Ranking Potenziale wir haben und was wir ganz konkret am Content tun müssen, um unsere Rankings zu verbessern und unseren Traffic zu steigern. Sie haben uns gezeigt, wie wir SEO im Redaktionsalltag und im Team besser verankern. Vielen Dank für den tollen Online-Workshop und euren super Input für unsere SEO-Strategie.

Jenny Ritter
Geschäftsführerin, 22places

“Wie können wir unsere SEO Sichtbarkeit verbessern?”

Diese grundsätzliche Frage steht hinter jedem Projekt, bei dem wir an Bord geholt werden.

Häufig geht es darum, bestehende SEO- und Content-Strategien von außen zu überprüfen und neue Hebel zu entwickeln.

Genau darauf haben wir uns spezialisiert.

Wir entwickeln SEO-Strategien für Unternehmen und stellen diese in Fokus-Workshops strukturiert und verständlich den Verantwortlichen vor. Anschließend begleiten wir die Inhouse-Verantwortlichen bei der Umsetzung. 

Klingt interessant?

Gerne können wir uns zu einem SEO Kennenlernen per Videokonferenz verabreden (30 Min.). 

Dein Name
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

SEO-Strategien, Tipps und Webinare: Über unseren Verteiler

Neu in unserer SEO-Academy

KI Suche – wohin entwickelt sich SEO?

Google arbeitet weiter an seiner KI-Suche (Search Generative Experience, kurz SGE). Dann werden auf bestimmten Suchanfragen auch KI-Antworten ausgespielt. Wir analysieren, welche Keyword-Bereiche betroffen sind, was das für SEO bedeutet – und wie man damit umgeht.

So analysierst du systematisch deinen SEO Markt- und Wettbewerb

Wie führe ich systematisch eine Markt- und Wettbewerbsrecherche in SEO durch? Das erklären wir anhand eines konkreten Beispiels: Der Markt für gebrauchte E-Bikes, der gerade abhebt. Dort kämpfen etablierte Onlineshops, Startups und eine große Plattform um SEO Sichtbarkeit und Kunden. Was sind die Erfolgs-Strategien?

Content Distribution: Mach mehr aus deinem Content

Viele Unternehmen und Selbstständige investieren in guten Content – aber machen viel zu wenig daraus. Weil sie Content nicht richtig “verteilen”. Dadurch wird extrem viel Reichweite verschenkt. Wie es besser geht – und zwar auf eine einfache Art – das besprechen wir in dem Workshop. Wie immer anhand von Beispielen.

Der Autor

Content Performance, SEO Strategie