Google Snippet schreiben: Wie man seine Snippets optimiert

Ein Google Snippet ist die Vorschau einer Webseite in den Suchergebnissen von Google oder einer anderen Suchmaschine. Der kurze Text ist das Einstiegstor und der erste Eindruck für die User – und damit für die potenziellen Kunden.

Ein Snippet zu erstellen findet während der Erstellung von Website-Texten statt und wird im Content-Management-System hinterlegt. Man sollte beim Titel und der Beschreibung auf die Zeichenzahl achten, die im Google Snippet zu sehen sind.

Wie erstellt man ein schlagkräftiges Google Snippet, das möglichst häufig angeklickt wird? Welche Tools kann man dafür nutzen, um das Snippet zu schreiben? Diese Fragen klären wir auf dieser Seite und in der passenden Podcast-Episode anhand von echten Snippet Beispielen aus der Praxis.

Seit vielen Jahren arbeiten wir in der Suchmaschinenoptimierung und beraten Marketing-Verantwortliche in Unternehmen bei der strategischen Planung und Umsetzung von SEO.

Das Google Snippet oder SERP Snippet ist das Schaufenster einer jeden Seite. Oft werden Snippets vernachlässigt – oder auch gar nicht ausgefüllt. Wie es besser geht, beschreiben wir hier.

Snippets schreiben und die Snippet Optimierung eine Kernaufgabe in der Suchmaschinenoptimierung. Wer daran arbeitet, kann deutlich mehr Klicks erhalten – und damit mehr Traffic auf der eigenen Website.

Apple Podcast Logo
Spotify Logo
Google Podcast Logo

Was ist ein Google Snippet?

Ein Google Snippet ist die Vorschau einer Website, die Google in den Suchergebnissen anzeigt, den sogenannten SERPs (Search Engine Result Page). Deswegen werden sie auch SERP-Snippets genannt.

Google Snippets oder SERP Snippets bestehen aus einer URL, einem Titel und einer Meta-Beschreibung, wie in diesem Beispiel zu sehen. Der Titel sollte nicht länger als 58 Zeichen sein, die Meta Description nicht länger als etwa 140 Zeichen. Sonst kann das Snippet abgeschnitten und damit unvollständig sein.

Dieses Google Snippet kann man in seinem Content-Management-System (Typo3, WordPress etc.) einfügen oder ändern. Je attraktiver das Google Snippet formuliert ist, desto eher klickt ein User auf das Ergebnis und landet damit auf der Website.

Beispiel für ein Google Snippet zu unserem SEO Podcast. Es ist passend getextet und weckt im Idealfall auch das Interesse der User.

SEO aus der Praxis: Whitepaper und regelmäßige Infos über unseren Verteiler

Whitepaper Cover 33 SEO Impulse




Mit dem Whitepaper trägst du dich automatisch in unseren E-Mail Newsletter ein. Dort teilen wir regelmäßig unser Fachwissen.
Du kannst dich jederzeit abmelden.

Warum ist die Google Snippet Erstellung wichtig für SEO?

Snippet Optimierung ist eine Teildisziplin der Suchmaschinenoptimierung. Ziel von SEO ist es immer, mehr organische Besucher über Google auf die Website zu lotsen. Dafür gibt es zahlreiche SEO-Maßnahmen und Techniken.

Die Snippet Optimierung ist eine Maßnahme von vielen. Ziel ist es, die Klickrate, die sogenannte CTR (Click-Through-Rate) zu verbessern. Denn die User überfliegen die Suchergebnisse und klicken dann spontan auf die attraktivsten Ergebnisse.

Das kann sich auch auf das Google Ranking auswirken. Denn je häufiger die User klicken, desto mehr wird dem Algorithmus der Suchmaschine gespiegelt, dass das Ergebnis interessant ist. Eine Website kann dadurch zum Beispiel von Platz 7 bis 10 in die Top-5 oder auch in die Top-3 wandern. Dies lässt sich etwa in der Google Search Console ermitteln.

Die CTR, also die Klickrate aus den Suchergebnissen, wird in der Google Search Console angezeigt. An diesem Beispiel ist die CTR sehr hoch, weil nach dem Namen unseres Podcasts gesucht wird, er auf Platz Eins steht und über 70 Prozent der User dann auch auf dieses Ergebnis klicken.

Wie erstelle ich ein passendes Google Snippet?

Um ein Snippet zu erstellen, muss man verstehen, wie die User ticken. Ein Suchergebnis ist für den User attraktiv und passend, wenn es seine Suchintention trifft. Also die Absicht, was er mit seiner Suche erreichen will.

Es gibt grob gesprochen drei Suchintentionen:

  • Eine transaktionale Suchabsicht (etwas kaufen),
  • eine informationelle Suchabsicht (sich informieren)
  • eine navigationale Suchintention (zu einem bestimmten Teil einer Website direkt hinkommen).

Man sollte verstehen, was die User wollen – und darauf das Google Snippet formulieren. Das klappt am besten, wenn man das Keyword, also den Suchbegriff, selbst googelt und die Ergebnisse analysiert. Dazu auch passend unser Interview mit Johannes Beus, Gründer und Geschäftsführer des SEO-Tools Sistrix.

Gleichzeitig sollte man auch den Wettbewerb im Auge haben: Wie argumentieren die anderen Websites auf der ersten Seite der Suchergebnisse? Wie kann man sich davon absetzen? Dies ist die Basis für die anschließende Snippet Erstellung.

Ein Beispiel für ein SERP Snippet und die Suchintention: Das dritte Ergebnis sind wir mit einem eigenen Ratgeberportal. Wir argumentieren bewusst informational mit einem Mehrwert – und nicht bloß transaktional. Der User erfährt also, dass er bei unserem Ergebnis schlauer wird. Das Beispiel besprechen wir auch in unserer SEO Academy. Bei anderen Keywords wiederum macht es Sinn, klar transaktional zu argumentieren – es kommt immer auf den Einzelfall an.

5 Beispiele für gut geschriebene Google Snippets

Ein gutes Google Snippet muss ideal für Suchmaschinen geschrieben sein – und zugleich den User ansprechen. Hier sind fünf Snippet Beispiele, die wir sehr gelungen finden.

Google Snippet Beispiel 1
Google Snippet Beispiel 2
Google Snippet Beispiel 3
Google Snippet Beispiel 4
Text-Beispiel-Snippet

Das erste Snippet setzt auf eine kluge, kompakte Aufzählung („Hintergründe, Entwicklung, Kritik“). Das zweite Snippet hat einen klaren inhaltlichen Ratgeber-Fokus („wie funktioniert“). Das dritte Snippet Beispiel ist ein klassisches Listicle. Das vierte Snippet Beispiel setzt auf einen kreativen Dreh („Oma Renate“). Und das letzte Snippet ist einfach ein schöner runder Satz mit Wörtern, die noch nicht abgegriffen sind.

SEO Snippet Optimierung: Ein Beispiel aus der Praxis

Auf LinkedIn sind viele aktive SEOs untereinander vernetzt und tauschen sich aus. Einige von ihnen teilen echte Beispiele aus ihrer praktischen Arbeit. Ein  sehr wertvoller Input.

In diesem Fall hat ein SEO-Verantwortlicher den Titel und die Beschreibung angepasst. Das Ergebnis: Die Klickrate hat sich verdoppelt. Übrigens: Mit Jörg Niethammer haben wir mittlerweile auch ein Interview geführt.

Wir haben nachgefragt. Seine Tipps zur Optimierung: „Weniger ist mehr, keine ausformulierten Sätze, USPs bzw. Vorteile für den Nutzer, unaufdringliche Emojis in der Description (sorgsamer Einsatz) und natürlich Kernaussagen bzw. das Thema der Seite an den Anfang. Zum Platzsparen ggf. Brand im Title weglassen (abhängig von Branche, Marke etc.).“

Welche Google Snippet Tools gibt es?

Es gibt eine Reihe von SEO-Tools, mit denen man seine Google Snippets analysieren und optimieren kann. Generell gilt: Jeder SEO-Manager sollte sich ein eigenes Toolset zusammenstellen.

Dazu gehören auf jeden Fall die Goolge-Produkte Google Analytics und Google Search Console. Die SEO-Analyse-Software Sistrix bietet einen kostenlosen SERP Snippet Generator an zum Snippet schreiben bzw. formulieren und abchecken, ob es von der Länge her passt. Auch Ryte bietet ein solches Tool an.

Ein Ansatz in einer SEO-Beratung ist etwa, die URLs zu analysieren, die bereits auf der ersten Seite der Suchergebnisse sind – und dann eine Strategie für die SERP Snippets zu entwickeln. Als Teil einer Gesamt-SEO-Strategie und einer Content Optimierung.

tools

Hier ein Beispiel für den SERP Snippet Generator von Sistrix. Man schmeißt eine URL rein und erhält die aktuelle Vorschau. Anschließend kann man den Text einfügen, überprüfen – und danach ins eigene CMS übertragen. Bei WordPress gibt es zum Beispiel über das Plugin Yoast die Möglichkeit dazu.

SEO Beratung: Für mehr organischen Traffic über Google

Seit vielen Jahren arbeiten wir als SEO-Berater für mittelständische Unternehmen. Dabei verbinden wir zwei Disziplinen miteinander: Fabian Jaeckert ist technischer Suchmaschinenoptimierer. Er hat alle SEO-Tools in der Hand und ein tiefes Verständnis für Content-Management-Systeme. Benjamin O’Daniel ist gelernter Redakteur und Texter. Er verantwortet den Content und entwickelt Content-Marketing-Ansätze, wie man das beste Suchergebnis für den User erstellt.

Unser Ansatz: Wir wollen, dass jede Person und jedes Unternehmen seine SEO-Aktivitäten selbst steuern kann. In SEO-Konzepten entwickeln wir die Strategien, in unserem SEO-Mentoring begleiten wir unsere Kunden und in unserer SEO-Academy geben wir unser Wissen weiter – damit die Verantwortlichen SEO aus der Praxis lernen.

Gerne können wir uns in einem Zoom-Call kennenlernen.

SEO-Beratung

Wir sind Benjamin O’Daniel (links) und Fabian Jaeckert (rechts). Seit über zehn Jahren arbeiten wir im Online-Marketing, mit Schwerpunkt auf SEO und Content. Hier einige Referenzen.

Welche Arten der Snippet Optimierung gibt es?

Auf Effekte setzen

Manche SEOs empfehlen, in die Google Snippets möglichst viele Störer einzubauen, zum Beispiel durch Emoticons. Der Ansatz dahinter: Der User bleibt an einem Ergebnis „hängen“ und klickt dann darauf. Wir halten diese Methode für häufig unpassend. Es entwertet möglicherweise das Unternehmen, vor allem, wenn es im B2B-Umfeld angesiedelt ist. Es gibt auch erste Anzeichen, dass Google selbst dies als Spam interpretiert.

Mehrwert kommunizieren

Wir setzen in der Snippet Optimierung darauf, möglichst einen Mehrwert zu kommunizieren, wie bei dem gerade genannten Beispiel. Häufig ist die Suchintention auch gemischt: Die User haben sowohl einen transaktionalen und einen informationellen Ansatz. Jeder kennt das von der eigenen Art, Produkte zu kaufen. Man will sich schlau machen – und dann entscheiden. Ein typisches Beispiel für eine Customer Journey.

Snippet Optimierung: Unsere 3 Tipps

  • Verantwortlichkeiten klären

    Für das Google Snippet sollten feste Zuständigkeiten gelten. Im Idealfall entwickelt der Texter in Abstimmung mit dem SEO einen Snippet-Vorschlag, der dann auch gemessen, getestet und optimiert wird.

  • Kundenbedürfnisse treffen

    Das Snippet ist der Erstkontakt zum Kunden. Hier gilt es, den potenziellen Website-Besucher punktgenau zu überzeugen und gezielt zum Klick zu bewegen.

  • Von Konkurrenz absetzen

    Wie argumentieren und präsentieren sich die Wettbewerber zum jeweiligen Suchbegriff? Hier kann es Sinn machen, sich durch andere inhaltliche Schwerpunkte gezielt abzusetzen.

High Performance Content

SERP Snippets schreiben – unsere Themen in Stichpunkten

Was sind Snippets?
  • Anzeige eines Dokuments in den Suchergebnissen
  • Snippet besteht aus Title und Meta Description
  • Optimierung, um klickstarke Ergebnisse zu generieren
Warum ist das aus SEO-Sicht wichtig?
  • Organische CTR (Click Through Rate) ist ein Rankingfaktor
  • Hohe Durchklickraten wirken sich positiv aufs SEO Ranking aus
  • Optimierung gehört damit in die Planung
Warum ist das aus Marketing-Sicht wichtig?
Wie gehen SEOs damit um?
  • Oft stiefmütterlich behandelt
  • Investieren nur wenig Zeit in Snippets
  • Keine kreativen Kompetenzen
  • Fokus auf Keyword im Title
  • Google Rich Snippets
Wie gehen Texter damit um?
  • Ebenfalls oft stiefmütterlich behandelt
  • Investieren auch nur wenig Zeit in Snippets
  • Snippets schreiben oft nicht Teil des Auftrags
  • Kaum Absprachen oder Kommunikation zum Snippet
Vergleich zu Redaktionen
  • Producer spezialisiert auf Headlines und Unterzeilen
  • BuzzFeed testet automatisiert Snippets
  • Gemeinsames Arbeiten an Headlines
  • Mehr über Headlines und Unterzeilen sprechen
  • Mehr über Überschriften in SEO
  • Mehr über Website-Texte schreiben
Vergleich zu Werbetextern
  • Slogan hat vier bis acht Wörter – wie ein Title
  • Unzählige Lines werden entwickelt
  • Mehrere Tage und Wochen Investition
  • Entwicklung kostet vier- bis fünfstellig
Snippet Optimierung
  • Über SEO-Tools Seiten und Ranking analysieren
  • CTR in Webmaster Tools
  • Snippets auf den Fahrplan setzen
  • Prio-Liste: Seiten, die auf Platz 7 bis 15 stehen
  • Auch Teil eines SEO-Konzepts

Google Snippets: Drei Fachbegriffe

Snippet

Unter einem Snippet versteht man die kurze Darstellung einer Seite in den Suchergebnissen von Suchmaschinen. Hierbei handelt es sich um eine kurze Überschrift, die URL und zwei weitere kleiner gehaltene Zeilen, in denen eine nähere Beschreibung erfolgt.

Title und Meta Description

Meta-Title und Meta-Description sind die zwei wesentlichen Elemente einer Webseite, an denen man konkret arbeiten kann. Hier gibt es eine Zeichenbegrenzung für die Anzeige in den Suchergebnissen, die man einhalten sollte. Trotzdem bietet die Textlänge viele Möglichkeiten zur Variation und Argumentation.

Organische CTR

Die Click Through Rate (CTR) ist die Durchklickrate von den organsichen Suchergebnissen zur Website. Die CTR ist – für die Google Ergebnisse – in der Search Console (ehemals Webmaster Tools) sichtbar. Man kann und sollte die Ergebnisse dort über spezielle Tools oder per Hand abrufen und speichern. Eine gute CTR wirkt sich positiv auf das Ranking aus.

Google Snippets und Content: Weitere spannende Folgen zu dem Thema

SEO Content: Was ist guter Content für Google?
Wie professionelle Texte entstehen – und wie sie wirken. Im Content Performance Podcast.
Die zwei Ebenen von Content Performance
Warum unser Herz für Content Performance schlägt – und was es ausmacht.
Google Analytics - Unsere Top 3 Berichte
Wir gehen ins Detail und stellen im Podcast unsere 3 Lieblingsberichte aus Google Analytics vor.
Was wäre, wenn es morgen kein Tracking mehr gibt?
Dann wären wir Online Marketer im Eimer. Oder doch nicht?
Content Design: Beispiele aus der Praxis
Interview mit Robert Weller
Zero-Click Searches: Wie gehen wir damit um?
Bricht jetzt der Traffic ein?
Wie du bessere Website-Texte schreibst: Case Study mit Daniela Rorig
Im Interview gehen wir gemeinsam einen typischen Werbetext durch.
Klickrate (CTR) in SEO: Manipulieren vs. optimieren
Wir diskutieren ein Thema, über das gerade viel gesprochen wird.
Wie schnell rankt neuer Content? Erfahrungen und Praxisbeispiele
Wir sprechen über unsere Erfahrungen aus dem Praxisalltag.
SEO-Maßnahmen: Tipps, Beispiele, Fehler
...und was man stattdessen machen sollte
Fokus Keywords: Wie man zu seinen Hauptbegriffen rankt
Was sind Hauptbegriffe in SEO? Tools, Strategien und konkrete Beispiele.
Edeka. vs. Rewe - wer hat die bessere SEO-Strategie?
Rezepte, Ratgeber, Experten-Content im Vergleich
Wie der Südwestrundfunk (SWR) an Search Experience arbeitet: Interview mit Sarah Stein
Ein traditionsreiches Medienhaus digitalisiert sich - und denkt dabei an User und SEO zugleich.
Wie Hansgrohe SEO in 40 Ländern macht: Interview mit Jörg Niethammer
Jörg Niethammer ist Head of SEO & SEA bei Hansgrohe, Markenhersteller für Duschen und Badarmaturen.
So geht SEO: 5 Highlights aus unseren Livestreams
Best Cases für produktnahe SEO-Strategien, Content-Marketing, UX
Die Featured Snippet-Strategie von Stepstone: Interview mit Justus Ledig
Wie das Stellenportal mit Gehalt-Content ganz vorne steht

Der Autor

,