Überschriften in SEO: Was bringen H1 und H2?

SEO-Überschriften strukturieren einen Text für die Suchmaschinen und die User. Sie gliedern einen Website-Text von der obersten Überschrift (sogenannte h1) bis zu Zwischenüberschriften (h2 und h3).

Die Formulierung der Überschriften ist für die Suchmaschinenoptimierung sehr wichtig, weil dadurch klare Signale gesendet werden, worum es auf der jeweiligen Seite inhaltlich geht. Auch für die Besucher ist es im Idealfall eine große Hilfe, weil sie schnell zu ihrer Antwort gelangen, nach der sie gesucht haben.

Gleichzeitig sind Überschriften in SEO so gut wie nie die erste Maßnahme, die man umsetzen sollte, wenn man sein Google Ranking verbessern will. Trotz aller automatischen SEO-Check-Empfehlungen, die von Tools ausgespuckt werden.

In der Podcast-Episode und auf dieser Seite erklären wir, worauf man für SEO bei den Überschriften und der Struktur achten sollte. Gleichzeitig ordnen wir das Thema in die Suchmaschinenoptimierung insgesamt ein.

Apple Podcast Logo
Spotify Logo

Welche Überschriften für die Website gibt es?

Es gibt in der Regel Überschriften-Größen von H1 bis H6. Die jeweilige Größe kann man in Content-Management-Systemen wie WordPress oder Typo3 auswählen (siehe Bild).

Dabei gilt für die Hierarchie: Die größte Überschrift (H1) sollte an oberster Stelle stehen. Einzelne Abschnitte erhalten in der Regel eine H2-Überschrift. Einzelne Aspekte unterhalb der H2-Überschrift erhalten eine H3-Überschrift.

Weitere Überschriften wie H4, H5 und H6 sollten nur sehr zurückhaltend genutzt werden. Es geht auch immer darum, dass ein Content – also ein Text oder eine einzelne Unterseite – übersichtlich und leicht zu verstehen ist.

Ueberschriften-in-SEO

Diese Überschriften-Funktion wird zum Beispiel in einem WordPress Editor angezeigt. Man markiert den Text und stellt die Überschrift ein. Alltag im Leben eines Marketing-Managers oder Content-Marketing-Managers.

Klare Überschriften sind für SEO und für die User gut

Für SEO

Der Algorithmus erfasst unter anderem über die Überschriften den Inhalt einzelner Absätze. In unserem SEO- und Content-Alltag sehen wir immer wieder: Wenn wir auf bestimmten Seiten oder Texten die Überschriften verbessern – zum Beispiel ein Keyword mit einbauen – hat dies positive Auswirkungen auf das Ranking.

Für die User

Auch für die User hat eine saubere Überschriften-Hierarchie viele Vorteile. Im Netz ist es üblich Texte zu scannen – und dann gezielt tiefer einzusteigen. Genau hier helfen Überschriften. Gleichzeitig sollte es auch nicht zu viele Überschriften geben. Sonst wirkt es abschreckend. Man braucht also ein redaktionelles Feingefühl.

Überschriften optimieren: Diese drei Probleme haben viele Unternehmen

Kein Content

Viele Unternehmen haben nur sehr wenig Content auf ihren Websites. Zum Beispiel Produktseiten mit einigen Absätzen. Hier ein Keyword in die H1-Überschrift einzubauen hilft zwar generell, reicht aber nicht aus für Top-Rankings. Man braucht mehr Content – qualitativ und quantitativ. Eine einzelne URL, also Unterseite, kann zu hunderten oder tausenden Suchbegriffen ranken.

Keine Keyword-Strategie

Viele Marketing-Verantwortliche haben einige Keywords im Kopf. Aber es gibt keine recherchierte Excel-Tabelle mit Suchbegriffen und einer klaren Zuordnung, wo welche Keywords untergebracht werden und welcher Content dafür entwickelt werden muss. Aber genau so eine Keyword-Strategie benötigt man für erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung.

Falsche Begrifflichkeiten

Viele Unternehmen arbeiten mit „künstlerischen“ Headlines. Sie kommen aus der Tradition des Copywritings oder der PR. Das ist auch ein guter Ansatz, weil die User sehr stark angesprochen werden. Nur sollte gleichzeitig darauf geachtet werden, dass die SEO-Anforderungen erfüllt werden. Für erfolgreiche Website-Texte müssen mehrere Disziplinen zusammenspielen.

SEO und Content: Es geht um mehr als nur Überschriften

Seit über zehn Jahren arbeiten wir beide – Fabian Jaeckert und Benjamin O’Daniel – zusammen.

Fabian ist spezialisiert auf technische Suchmaschinenoptimierung. Er kommt aus der Webentwicklung und hat bei uns alle SEO-Tools in der Hand. Benjamin wiederum ist gelernter Redakteur, Texter und Content-Marketer. Er schaut auf Websites durch die „Content-Brille“.

Gemeinsam zeigen wir Marketing-Verantwortlichen, wie sie SEO und Content-Anforderungen erfüllen – und so für bessere Rankings, mehr Traffic und mehr Leads über die Website sorgen.

Wir entwickeln SEO-Konzepte und zeigen in unserer SEO-Academy, wie man SEO selbst umsetzt. Hier einige Referenzen.

SEO und Content - mehr als nur Überschriften

Tipps von Expertinnen und Experten rund um SEO und Social – eine kleine Auswahl

Content Tipp: So schreibt man gute Überschriften für SEO

In einer Slideshow für LinkedIn hat Benjamin fünf konkrete Beispiele für gute Überschriften gezeigt. Es geht hier um h1-Überschriften, die zugleich auch den Titel für das Google Snippet bilden. Hier geht es zur Slideshow.

Die zentrale Aussage: Das Snippet sollte die User ansprechen und sich vom Wettbewerb in den Top-10 absetzen.

Hier besprechen wir Google Snippets auch noch einmal in der Tiefe.

Ueberschriften Content Tipp

Technischer SEO-Tipp: Warum Überschriften keine Design-Elemente sein sollten

Viele Webseiten „zweckentfremden“ Überschriften in ihrem Layout. Zwei Gründe, warum du das nicht tun solltest.

Vorab: Was ist der technische Hintergrund? Oft tauchen Überschriften („h1“, „h2“, „h3“ Auszeichnungen im html-Quelltext) in Menüs oder Seitenleisten auf. Sie werden dort z.B. benutzt, um Text hervorzuheben, der visuelle Elemente einleitet.

Daraus ergeben sich zwei große Probleme:

Hierarchie für Google: Eine Webseite sollte optimalerweise eine „h1“ Überschrift haben, in der das zentrale Thema der URL steht. Dann kommen die einzelnen Sinnabschnitte, die über Zwischenüberschriften (h2) eingeleitet werden. Wenn man aber in seinem Layout schon zigfach h1 und h2 „verbraten“ hat, ergibt das für den Crawler keinen logischen Sinn mehr. Google hat Probleme, das zentrale Thema der Seite festzustellen. Auch semantische Technologien wie z.B. „passage ranking“ werden echt schwer.

Screenreader: Menschen mit einer Beeinträchtigung des Sehens lassen sich oft erstmal die Überschriften vorlesen, um ein Gefühl für den Content und die Struktur einer Webseite zu bekommen. Wenn dort erstmal 30 Minuten die Navigation vorgelesen wird, ist das super-lästig.

Darum solltest du dein Design einmal checken, ob im Layout mit Überschriften gearbeitet wird, und ggf mit deinem Designer sprechen.

Auf HTML-technischer Ebene hat es keine Vorteile, Überschriften im Layout einzusetzen. Das kann man auch easy anders umsetzen.

PS: Natürlich kann man Überschriften im Content ein Layout verpassen. Aber als Design-Elemente im Template halte ich sie für maximal ungeeignet.

SEO Überschriften Tipp

Der Text ist ein Auszug von Fabians LinkedIn-Beitrag zum Thema. Interesse an weiteren solchen Beiträgen? Dann gerne auf LinkedIn folgen.

SEO und Content aus der Praxis: Beispiele, Case Studies, Tipps

Du willst besser in SEO werden? Dann trage dich in unseren E-Mail Verteiler ein!

Dort geben wir Tipps, zeigen konkrete Beispiele und laden zu unseren Live-Webinaren ein. Erfolgreiche Strategien & aktuelle Erkenntnisse aus über 15 Jahren SEO-Beratung.



Der Autor

, ,
Menü