Wie du eine richtig gute SEO Landingpage erstellst

Jedes Unternehmen braucht richtige gute Landingpages. Es ist eine Kernaufgabe im Marketing, dafür zu sorgen, dass die Landingpages genug Traffic bekommen – und gut konvertieren.

Soweit die Theorie. In der Praxis stehen Marketing-ManagerInnen vor großen Hürden: Die Landingpages sind oft in der Hand von Produkt-Verantwortlichen. Das Management hat ganz eigene Vorstellungen. Und der Traffic kommt vor allem über teure Ads.

Was komplett hinten runter fällt: Die Diskussion, wie man auf diese Landingpages organischen Traffic erhält – also Traffic, bei dem man nicht pro Klick zahlt. Und zwar genau von den Usern, die nach einer Lösung suchen. Hier kommt SEO mit ins Spiel.

Über solche SEO Landingpages sprechen wir in unserer Podcast-Folge und auf dieser Seite. Eine zentrale Herausforderung: Google bevorzugt informative Seiten – und seltener werbliche Seiten.

Landingpages, die auch für SEO entwickelt worden sind, müssen informieren – und gleichzeitig gut verkaufen.

Apple Podcast Logo
Spotify Logo
Google Podcast Logo

Kurz erklärt: Was ist eine Landing Page?

Eine Landing Page (auch zusammengeschrieben „Landingpage“ oder mit Bindestrich „Landing-Page“) findet sich auf jeder professionellen Corporate Website.

Landing Pages werden außerdem oft gezielt für Kampagnen entwickelt, zum Beispiel für Google Ads oder Social Media Ads. Damit der Traffic dann gezielt auf eine Landing Page weitergeleitet wird.

Eine Landingpage ist nach einem bestimmten Muster aufgebaut. Die wesentlichen Elemente sind:

  • Emotionales oder funktionales Bild
  • Vorteilskommunikation
  • Wesentliche Inhalte des Produktes
  • Vertrauensaufbauende Elemente
  • Call-To-Action (z.Bsp. Buttons)

Landingpages sind in der Regel eher kurz gehalten. Also maximal 500 Wörter. Der Denkansatz dahinter: Eine Landing Page sollte möglichst kompakt sein und zum Abschluss führen.

Der Nachteil dieses Ansatzes: Eine solche kurze Landingpage rankt in der Regel nicht in den Suchergebnissen vorne. Denn dort stehen fast immer ausführlichere Inhalte.

Der Grund: Die User wollen sich gerne genauer informieren, bevor sie etwas abschließen.

Landingpage Beispiel

In diesem Beispiel sieht man, wie eine Landing Page in der Regel aufgebaut ist. Alle aufgezählten Elemente finden sich hier wieder. Im Screenshot sieht man den sichtbaren Bereich, also Above-the-Fold, den die User zuerst sehen. Weiter unten werden Funktionen näher beschrieben. Die Landingpage selbst rankt nicht. Sie wird als Ziel-Seite für Google Ads genutzt.

3 Tipps für bessere Landingpages

Keywords in der Tiefe recherchieren

Viele Landingpages sind rein aus Sicht der Markenkommunikation geschrieben. Das ist wichtig und auch richtig. Doch zugleich führt es oft dazu, dass Begrifflichkeiten genutzt werden, nach denen die Kunden schlicht nicht googlen. Dafür müssen zunächst die Keywords (inklusive Synonyme und Longtail) in der Tiefe recherchiert und geclustert werden. Dafür fehlt es den Verantwortlichen häufig an Erfahrung, Tools, Strategie – und oft auch schlicht an Zeit.

SEO verstehen und mit Copywriting vereinen

Werbetexte auf der einen Seite, SEO-Texte auf der anderen Seite: Diese Gegenüberstellung ist aus unserer Sicht nicht mehr zeitgemäß. Marketing-Verantwortliche sollten SEO verstehen und in ihre Schreibprozesse integrieren. So haben sie immer die Marken-Kommunikation im Blick und erfüllen gleichzeitig die SEO-Anforderungen. Dadurch erhält die Landingpage bessere Rankings und mehr Traffic.

Regelmäßige Analyse und Optimierungen

Viele Landingpages stehen schon recht gut in den Rankings. Nur weiß davon niemand. Weil in der Google Search Console oft nur die Traffic-starken Seiten betrachtet werden. Landingpages haben aber oft anteilig wenig Traffic, dafür aber hoch-relevante Besucher. Und es macht einen großen Unterschied, ob die Landingpage auf Position 10, Position 5 oder in den Top-3 steht. Die vordersten Ergebnisse bekommen deutlich mehr SEO-Traffic.

Der Wert von SEO Landingpages

Der Wert von SEO Landingpages – also Landingpages mit erfolgreichen Google Rankings – lässt sich auf mehrfache Art beziffern.

Zum einen durch den organischen Traffic, also die Besucherzahl, die rein über Google auf die Landingpage stößt. Zum zweiten über die Conversion Rate auf der Landingpage.

Aber eine SEO Landingpage kann auch im Vergleich zu anderen Marketing-Kanälen betrachtet werden. Zum Beispiel zu Google Ads. Denn Landingpages ranken in der Regel zu transaktionalen Begriffen, die hohe Klickpreise aufweisen. SEO Rankings erzielen also rein rechnerisch einen hohen Gegenwert.

Wert von SEO Landingpages

Was ist der Unterschied zwischen einer Landingpage, einer Website und einer Microsite?

Eine Landingpage ist eine einzelne Seite in einem Web-Auftritt. Unter Website wird in der Regel der gesamte Internetauftritt eines Unternehmens verstanden. Also alle Produkte, aber auch Informationen zum Unternehmen, Ratgeber, Lexika, Kontaktmöglichkeiten und vieles mehr. Eine Landingpage ist also ein Teil der Website.

Eine Microsite wiederum ist eine eigenständige Website neben dem Haupt-Internetauftritt eines Unternehmens. Eine Landingpage dagegen ist eine Seite, die in den Haupt-Webauftritt integriert ist. Viele Unternehmen nutzen Microsites, um freier zu arbeiten oder Produkte oder Kampagnen alleinstehend zu bewerben.

Beispiel für eine SEO Landingpage

Viele Landingpages müssen aktiv beworben werden, weil sonst keine User dort landen. Daher entwickeln viele Unternehmen nicht nur Landingpages allein, sondern zusammen mit Online-Marketing-Kampagnen, etwa in Form von Social-Media-Ads oder Google Ads.

Das allerdings ist entsprechend teuer. Vor allem, weil die Klickpreise immer weiter steigen.

Daher beschäftigen sich viele Marketing-Verantwortliche damit, wie sie SEO-Traffic auf ihre Landingpages erhalten. Doch dafür müssen die Landingpages ausführlicher und informativer gestaltet werden.

Ein Beispiel für eine SEO-optimierte Landingpage:

Dieser bekannte Konzern hat zahlreiche Landingpages zu seinen Produkten. Die Landingpages haben sowohl informierenden Charakter als auch klare Conversion-Elemente.

Sie informieren unter anderem, was das Thema generell eigentlich bedeutet und welche Relevanz es für die Menschen hat. Gleichzeitig werden konkrete Tarife vorgestellt und unter anderem eine Beratung und ein Online-Abschluss angeboten.

Über ein Inhaltsverzeichnis, das in das Layout integriert ist, können die User direkt zu ihrem Thema „hinspringen“, das sie am meisten interessiert.

Das Unternehmen arbeitet nicht nur mit einer einzigen SEO-Landinpage: In dem Verzeichnis liegen zwischen 30 und 90 weitere SEO Landingpages zum gleichen Thema, die gezielt auf Keywords rund um die Customer Journey und auf bestimmte Berufsgruppen zielen. Hier spricht man in der Suchmaschinenoptimierung von einem Themen-Cluster.

Insgesamt werden so zehntausende Besucher pro Monat generiert, die über Google kommen.

Das Beispiel haben wir hier in einem Livestream in der Tiefe besprochen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Allianz Verzeichnisse
SEO Landingpage Beispiel

Persönliche Beratung in SEO Landingpages

Als erfahrene SEO- und Content-Berater unterstützen wir Marken-Unternehmen in der Entwicklung und Optimierung ihres vorhandenen Contents. Schwerpunkt unserer Arbeit ist das Ziel, mit dem Content bessere Google Rankings zu erzielen und die SEO-Sichtbarkeit zu erhöhen.

Hierfür entwickeln wir SEO-Strategien und begleiten anschließend die Inhouse-Marketing-Verantwortlichen bei der Umsetzung. Wir sind keine Agentur, sondern persönliche Berater. Unser Ziel ist es, das Know-how in den Unternehmen auf- und auszubauen.

Klingt interessant? Dann können wir uns gerne per Videokonferenz persönlich kennenlernen.

Dein Name(erforderlich)
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
SEO Content Audit durchführen

Das „SEO Mentoring“ Format ist perfekt für mich. Ich arbeite seit mittlerweile drei Jahren projektspezifisch mit den Beiden zusammen und konnte dadurch „on the fly“ schon sehr viel lernen und profitieren. Mit SEO Mentoring kann ich äusserst gezielt und effizient meine Anliegen im Vorfeld platzieren und erhalte während des Workshops maßgeschneiderte Antworten zu meinen Fragen in zahlreichen Bereichen (SEO, Technik, Best practice, etc.). Plus wertvolle Anregungen und Praxisbeispiele, die sie aufgrund Ihrer zahlreichen Interviewgäste und Erfahrungen haben. Die Resultate der Workshops kriege ich im Anschluss in Form der Workshop-Aufzeichnung sowie einer Mindmap, die mir dann bei der Umsetzung helfen.

Markus Eberhard
Geschäftsführer, FineSolutions Zollberatung

SEO Landingpage Optimierung: 3 Bausteine

Keyword-Strategie

Eine Website kann zu tausenden Suchbegriffen bei Google ranken. Eine einzelne Landingpage kann zu hunderten Keywords vorne stehen. Kernarbeit in SEO ist es, die relevanten Keywords mit professionellen SEO-Tools zu recherchieren, zu clustern und anschließend zu entscheiden, auf welchen Landingpages man welche Keywords unterbringt. Steht die Website-Struktur werden anschließend die Website-Texte entwickelt. Eine einzelne SEO-Landingpage ist also eingebettet in eine Gesamt-SEO-Strategie.

SEO Landingpage Template

Anschließend geht es darum eine grundsätzliche Struktur für eine SEO Landingpage zu entwickeln. Mit welchen Elementen will man auf der Seite arbeiten? Wie will man argumentieren und die User überzeugen? Wie kann man gezielt bestimmte Keywords abdecken – und gleichzeitig einen sinnvollen, hochwertigen Text produzieren? Diese Fragen beantworten wir zum Beispiel im Rahmen eines SEO-Konzepts. Das SEO Landingpage Template kann dann für die operative Arbeit genutzt werden.

Passende Landingpage-Texte

Erfolgreiche SEO Landingpages müssen viele Anforderungen erfüllen. Es braucht einen passenden Text für die User. Dafür benötigt man in der Regel Expertenwissen aus dem Unternehmen. Außerdem sollten die Keywords bekannt sein. Gleichzeitig sollten SEO Landingpages effizient produziert werden. Dafür benötigt man entsprechende SEO-Content-Prozesse, die in vielen Unternehmen nicht vorhanden sind. Genau hier schulen wir Inhouse-Personal.

SEO Landingpages aus der Praxis: Tipps und Webinare über unseren Verteiler

Whitepaper Cover 33 SEO Impulse




Mit dem Whitepaper trägst du dich automatisch in unseren E-Mail Newsletter ein. Dort teilen wir regelmäßig unser Fachwissen.
Du kannst dich jederzeit abmelden.

SEO Landingpages: Zwei Knackpunkte, die wir häufig sehen

Content Quantität

Landingpages sind häufig sehr kurz. Die wesentlichen Vorteile in Bullet Points, ein paar Bilder und ein Call-To-Action. Für SEO benötigt man aber häufig umfangreichere Inhalte. Zudem ist die Suchintention nicht immer rein transaktional, sondern auch informationell. Hier stellt sich die Frage, wie man diese generellen Informationsbedürfnisse auf der Landingpage verankert – und ob dies wirklich der richtige Ort dafür ist. So etwas ist Teil einer SEO-Strategie oder eines SEO-Konzeptes. Wie man dies umsetzt, zeigen wir in unserer SEO-Academy.

Content Qualität

In eine Landingpage wird viel Arbeit und Feinschliff investiert. Eine gute Sache. Schließlich will man sich hier in seinem besten Licht zeigen. Das Gleiche sollte auch für den „SEO-Content“ gelten. Wir sprechen hier von High Performance Content – Content, der Besucher und Suchmaschinen überzeugt. Typische billige SEO-Texte helfen hier nicht weiter. Der Content sollte zudem auch gelayoutet sein. Eine Bleiwüste auf einer Landingpage will niemand sehen. Also braucht man auch ein Content Design für umfangreichen Content.

Landingpages und SEO spielen auch in diesen Folgen eine Rolle

Was ist High Performance Content?
In dieser Episode erklären wir, was High Performance Content ist und wie wir mit Kunden zusammenarbeiten.
Content Optimierung: Was es ist und wie man vorgeht
Wir besprechen die Vor- und Nachteile von unterschiedlichen Content-Strategien.
Wie kann man im Content-Marketing klug seine Produkte zeigen?
Produktwerbung ist im Content-Marketing verpönt. Aber letztlich kommt es auf die Machart an. Zwei neue Ansätze.
SEO-Strategien für Marken: 3 Bausteine aus der Praxis
In der Branche in den Top-5. Aber bei Google in den Top-50. Traurige Realität bei vielen Marken. Woran liegt es und wie geht es besser?
Keep it simple: Wie die Direktbank ING erfolgreich SEO mit UX verbindet
Unsere nächste SEO Case Study
Wie geht strategisches Bilder SEO?
Unser Blick auf Bilder in den Suchergebnissen
SEO als Growth-Strategie: Interview mit Kevin Indig
Wie können Unternehmen mit SEO nachhaltig wachsen? Welche Strategien gibt es – und wie entwickelt sich SEO generell weiter?
Case Study: Die SEO-Strategie von Adobe Express
Mit drei Content Hubs zu einer 500.000 Besuchern pro Monat. Wie Adobe Express entlang der gesamten Search Journey sichtbar ist.
30 Artikel oder 300 Artikel: Zwei SEO Playbooks im Vergleich
Wenige sehr gute Artikel schreiben und viel optimieren - oder besser viele Artikel veröffentlichen?
Wie man Content-Formate international ausrollt: Interview mit Hendrik Breuer
Gespräch mit dem erfahrenen Content Team Lead von Shopify

Der Autor

, ,