SEO-Strategien für Marken: 3 Bausteine aus der Praxis

In der Branche in den Top-5. Aber bei Google in den Top-50.

So sieht es bei vielen Marken-Unternehmen aus. Sie sind in ihrem Bereich eigentlich eine feste Größe. Nur in den Google Rankings sind sie schwach aufgestellt. Manchmal sogar fast nicht existent.

Die Ursachen dahinter liegen in der Technik, im Content – und häufig schlicht in der Priorisierung. SEO ist im Marketing-Mix oft hinten runter gefallen. Weil es zwar wichtig ist, aber selten dringend.

Auf welche SEO- und Content-Strategien können Marken-Unternehmen setzen? Das besprechen wir im Podcast und auf dieser Seite.

So viel vorab: Marken-Unternehmen haben ein riesiges SEO-Potenzial.

Apple Podcast Logo
Spotify Logo

Drei typische Situationen bei Brands

Nur scheinbar viel Traffic

Auf den ersten Blick sind die Websites von Marken-Unternehmen gut besucht. Die Traffic-Zahlen liegen oft im sechs- oder siebenstelligen Bereich. Allerdings fällt der Traffic in sich zusammen, wenn man die „Marken-Suchen“ herausfiltert. Also diejenigen User, die zum Beispiel nach der Marke suchen und gezielt die Website ansteuern. Denn das sind User, die die Marke bereits kennen. SEO zielt aber auf wirklich „neue“ User ab, die Begriffe eingeben – ohne Marken-Nennung. Hier spricht man von generischen Begriffen.

Technische SEO-Hürden

Ein Produktkatalog wird bei Google nicht indexiert. Nach einem Relaunch ist der Traffic eingebrochen. Tausende fehlerhafte Weiterleitungen. Drei Beispiele aus unserem Alltag. Die Ursache für solche Schäden: Weder im Marketing noch in der IT gibt es erfahrene SEO-Spezialisten. Wir haben gute Erfahrungen damit gemacht, im Rahmen einer Beratung auch immer die Technik zu prüfen und konkrete Handlungsempfehlungen an die IT zu geben. So wird oft eine Handbremse gelöst. Die Technik muss laufen. Das ist die Basis.

Keine SEO-Content-Strategie

Marken-Unternehmen entwickeln viel Content. Von klassischer Markenwerbung in TV, Radio und Print über Corporate Publishing bis zu Google Ads-Kampagnen. Ein großes schwarzes Loch mittendrin: Es wurde sich nicht genug mit Keywords und passendem High Performance Content auseinandergesetzt. Entweder noch nie. Oder es wurde in den vergangenen Jahren sträflich vernachlässigt. Unternehmen brauchen hochwertigen Content. Verbunden mit klaren Zielen und einem transparenten Monitoring.

Beispiel für ein SEO-Ranking einer Marke

Brand Search Marke Beispiel

Wir analysieren täglich Google Rankings in diversen Branchen. Dieses Beispiel hier ist zufällig gewählt. Es steht exemplarisch für die Situation in vielen Marken-Unternehmen. In den Rankings sieht man fast ausschließlich markenbezogene Suchen. Es sind User, die die Marke bereits kennen. Aber wie sieht es mit den sogenannten generischen Begriffen aus? Das zeigt der nächste Chart, der ebenfalls aus dem SEO-Tool Sistrix stammt.

SEO Tool Beispiel

Hier sieht man, dass das Unternehmen zu zahlreichen relevanten Suchwörtern auf der dritten oder vierten Seite bei Google steht. Die Begriffe werden fünf- oder gar sechsstellig Mal bei Google eingegeben – pro Monat. Beispiel: Bluetooth Kopfhörer geben 107.000 User pro Monat ein. Das Unternehmen steht dort auf Platz 35. Die Euro-Spalte dahinter sind die groben Preise, die man bei Google Ads bezahlen muss. Pro Klick. Im Rahmen eines SEO-Audits und einer anschließenden Keyword-Recherche werden solche Begriffe systematisch recherchiert und geclustert.

SEO-Strategien und Tipps: Über unseren Verteiler

Whitepaper Cover 33 SEO Impulse




Mit dem Whitepaper trägst du dich automatisch in unseren E-Mail Newsletter ein. Dort teilen wir regelmäßig unser Fachwissen.
Du kannst dich jederzeit abmelden.

Jedes Unternehmen braucht eine SEO-Strategie

Keyword-Strategie

Wir stellen immer wieder fest, dass es in vielen Unternehmen keine fundiertes Wissen herrscht, was die relevanten Keywords sind. Auch die Google Rankings der wichtigsten Wettbewerber sind nicht bekannt. Gleichzeitig ist auch klar: Die Keywords alleine sind noch nicht die Lösung. Unser Ansatz: Wir fokussieren uns auf ein wichtiges Geschäftsfeld und führen hier eine Wettbewerbsanalyse durch und recherchieren Keywords. In der Regel handelt es sich um tausende Begriffe. Dies variiert je nach Branche.

Saubere Technik

Wie oben beschrieben sind die technischen SEO-Probleme selten Absicht. Oft sind die Hürden sogar überhaupt nicht bekannt. Daher halten wir es für sinnvoll, bei einem strategischen SEO-Konzept auch immer die technische Basis der Website zu analysieren. Das ist wichtig, damit es keine „Blocker“ gibt, die ein erfolgreiches Google Ranking verhindern. Dies geschieht unter anderem über die Google Search Console und Crawling-Tools. Aus der Analyse leiten sich konkrete To-Dos für die Technik ab.

Content-Strategie

Im dritten Schritt geht es darum, ein Content Hub zu entwickeln – übrigens auch als Basis für eine Content-Marketing Strategie. Also eine strukturierte Aufbereitung von Inhalten auf Basis von Keywords. Oft wird hierfür die Webseiten-Struktur erweitert oder geändert. SEO-Content – wenn man ihn so nennen möchte – ist in der Regel Evergreen Content. Es sind möglichst zeitlose Inhalte, weil die User jeden Monat danach suchen. Viele Marken haben bereits sehr guten Content, den man dafür neu zusammenstellen kann.

Beispiel für ein erfolgreiches Content Hub

Ein bekannter Versicherungskonzern aus München verfolgt eine sehr tiefe und kluge Themen-Cluster-Strategie. Rund um die einzelnen Produkte sind eine Form von hybriden Landingpages angelegt worden, die sowohl informieren als auch für Conversions sorgen.

Ein Beispiel: Für eine Versicherungsart gibt es 30 Landingpages, die zum Beispiel gezielt auf Keywords entlang der Customer Journey und im Bezug auf bestimmte Zielgruppen optimiert worden sind.

Das Beispiel besprechen wir hier in unserem Livestream, den wir in Kooperation mit dem SEO-Tool Sistrix durchgeführt haben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beispiel Website-Struktur
Themen Cluster Beispiel

Wir beraten Marketing-Verantwortliche in SEO

SEO Content Audit durchführen

Wir sind Fabian Jaeckert (rechts) und Benjamin O’Daniel. Seit vielen Jahren beraten wir mittelständische Unternehmen, wie sie mehr Besucher über Google erhalten und diesen Traffic in Anfragen und Verkäufe wandeln. So, dass die Website zur vertriebsunterstützenden Maßnahme wird. Durch hochwertigen Content.

Für unser Marketing-Team haben wir gezielt nach einem Sparringspartner für SEO und Content gesucht. Unser Ziel war es, neue Impulse von außen zu erhalten, um unser Rankingpotenzial als bekannte Marke in unserem Marktsegment besser auszuschöpfen. Fabian und Benjamin haben sich tief eingearbeitet und dank ihrer umfassenden, datenbasierten Analyse konnten sie uns konkrete Optimierungsvorschläge für unsere SEO-Strategie liefern. Sehr gut hat uns gefallen, dass wir unser Ziel mit vorhandenen Mitteln und fokussierter Verprobung erreichen können.

Bernd Günther
Team Manager Marketing Shared Service, Sage Deutschland

Marketing ManagerInnen haben viele Projekte auf dem Tisch. Sie wissen, dass Suchmaschinenoptimierung relevant ist. Aber die konkrete Umsetzung – vor allem die Entwicklung einer fundierten SEO-Strategie – fällt ihnen sehr schwer.  

Genau darauf haben wir uns spezialisiert. Wir entwickeln SEO-Strategien für Unternehmen und stellen diese strukturiert und verständlich den Verantwortlichen vor. Dies geschieht in Form eines strategischen SEO-Konzepts.

Anschließend begleiten wir die Inhouse-Verantwortlichen bei der Umsetzung. Im Rahmen eines solchen SEO-Mentoring beantworten wir die individuellen Fragen, die bei der Implementierung entstehen. So hat das Inhouse-Team die Sicherheit, in die richtige Richtung zu arbeiten.

Klingt interessant? Gerne können wir uns zu einem SEO Kennenlernen per Videokonferenz verabreden (30 Min.). 

Dein Name(erforderlich)
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

SEO-Strategien aus der Praxis: Unsere Podcast-Gespräche mit Profis aus der Branche

Der Autor

, , , ,