Keyword Ranking Monitoring: 3 Tipps aus der Praxis

Bei einem Keyword Ranking Monitoring geht es darum, die relevanten Suchbegriffe und deren Google Positionen dauerhaft zu überwachen. Dafür benötigt man SEO-Tools. 

So weit, so klar.

In der Praxis sehen wir jedoch: Oft haben die Marketing-Verantwortlichen gar kein Keyword-Monitoring oder nur einen sehr rudimentären Überblick über ihre Keyword Rankings. 

Das Ergebnis: Weil die Keywords zu wenig überwacht werden, hat man kaum ein Gefühl dafür, welche Optimierungen wie gut funktionieren. Und man merkt oft nicht, wenn man zu zentralen Begriffen Sichtbarkeit verliert.

Das geht besser. Wie – das beschreiben wir im Podcast und auf dieser Seite.

Apple Podcast Logo
Spotify Logo

Was sollte ein Keyword Ranking Monitoring leisten?

Ein Keyword Monitoring sollte die wichtigsten Keywords enthalten, übersichtlich sein und einfach erweiterbar sein. 

Basis für ein solches Monitoring ist eine SEO-Strategie: Man braucht eine fundierte Keyword-Recherche, auf der Basis anschließend Content erstellt wurde, der dann im Keyword Monitoring überwacht wird. 

Ein solches Monitoring zeigt, in welche Richtung sich die SEO-Arbeit entwickelt. Denn oft bauen sich die Rankings über Monate auf. Man sieht also im Monitoring eine Entwicklung, die zwar noch nicht zu Traffic auf der Website führt, aber bereits eingeschätzt werden kann – im guten wie im schlechten. 

Außerdem sieht man, wenn Keywords ihre Position verlieren. Leichte Schwankungen kommen häufiger vor. Trotzdem sollte man seine “Heavy Hitter”, also die wichtigsten Suchbegriffe, immer im Auge behalten.

Keyword Monitoring in SEMrush

Was ist der Unterschied zwischen einem Keyword Monitoring und einem SEO Monitoring?

Keywords überwachen

Ein Keyword Monitoring oder auch Keyword Tracking bezieht sich auf die relevanten Suchbegriffe, deren Position (Google Rankings) man überwachen will. Die Sichtbarkeit der Keywords sind ein zentraler Erfolgsfaktor für Suchmaschinenoptimierung – allerdings nicht der einzige Faktor.

SEO insgesamt überwachen

Bei einem SEO Monitoring geht es darum, alle wichtigen Parameter zu überwachen. Von der Technik wie Indexierung und Core Web Vitals über Content bis Backlinks. Viele SEO-Suiten erfüllen diese Funktion. 

SEO-Strategien, Tipps und Webinare: Über unseren Verteiler

Was ist ein gutes Keyword?

Generell gibt es drei Arten von Keywords:

  • Transaktionale Keywords, die sehr nah an einer Conversion sind wie etwa konkrete Suchen nach dem Produkt
  • Informationelle Keywords, die eher Top-of-the-Funnel anzusiedeln sind und auf die Themen-Autorität einzahlen
  • Navigationale Keywords, wie etwa Suchbegriffe in Kombination mit dem Unternehmensnamen

Die Suchbegriffe müssen generell gesprochen relevant für das Unternehmen sein und sollten sich auf die Kernkompetenz beziehen, da es hier die größten Rankingchancen gibt. Die Keywords zu recherchieren und zu clustern ist wesentlicher Teil einer SEO-Strategie, die wir im Rahmen eines SEO-Konzepts durchführen.

Jede Website kann zu tausenden Keywords ranken. Auch einzelne ausführliche Artikel oder Landingpages können zu hunderten Begriffen ranken.

Das ist keine Seltenheit, wenn Suchmaschinenoptimierung bei der Content-Erstellung berücksichtigt wurde, da oft der gleiche Begriff in zahlreichen Synonymen und Wortkombinationen gesucht wird. Jedes Synonym oder jede Wortkombination hat häufig ihr eigenes spezifisches Suchvolumen.

Case Studies für solche umfangreichen Keyword Rankings beschreiben wir unter anderem hier und hier.

3 Tipps für das Monitoring

Echtes Keyword Monitoring buchen

Die Search Console eignet sich nur sehr bedingt für ein Keyword Monitoring. Man braucht ein Tool, mit dem man Suchwörter selbst hinzufügen und taggen kann. Das leisten die gängigen SEO Suiten auf dem Markt wie etwa SEMrush, Ahrefs und Sistrix. Hier geben wir mehr Tipps zur Auswahl des richtigen SEO-Tools.

Auswahl der Keywords beschränken

Man muss in seinem Monitoring nicht alle Keywords auf dem Schirm haben. Denn dann verliert das Monitoring seine zentrale Funktion: Man braucht einen schnellen, einfachen Überblick. Daher empfehlen wir häufig, pro URL bzw. Artikel oder Landingpage die drei bis fünf wichtigsten Suchbegriffe zu überwachen.

Monitoring in Content-Prozesse einbetten

Wenn ein Artikel veröffentlicht oder optimiert worden ist, sollte die URL automatisch auch in das Monitoring eingepflegt werden. Zudem sollte im Content Plan festgehalten werden, wann der Artikel online gegangen ist. So kann die Performance später leichter einordnen und bewerten.

Wir beraten Marketing-Verantwortliche in SEO

SEO Content Audit durchführen

Wir sind Fabian Jaeckert (rechts) und Benjamin O’Daniel. Seit vielen Jahren beraten wir mittelständische Unternehmen, wie sie mehr Besucher über Google erhalten und diesen Traffic in Anfragen und Verkäufe wandeln. So, dass die Website zur vertriebsunterstützenden Maßnahme wird. Durch hochwertigen Content.

Mit Jaeckert & O’Daniel war uns schnell klar, dass wir bei der Auswahl möglicher Partner für unser Onlinemarketing-Vorhaben mit diesen beiden Herren ins Schwarze getroffen hatten. Ihre Expertise und vor allem der Ehrgeiz, sich mehr als umfassend in unser spezielles Industriethema einzuarbeiten, um uns so bestmöglich unterstützen zu können, sind genau das, was uns jetzt nach vorne bringt.

Tobias Reitmeier
Leiter PR und Marketing, F.EE-Unternehmensgruppe

Marketing ManagerInnen haben viele Projekte auf dem Tisch. Sie wissen, dass Suchmaschinenoptimierung relevant ist. Aber die konkrete Umsetzung – vor allem die Entwicklung einer fundierten SEO-Strategie – fällt ihnen sehr schwer.  

Genau darauf haben wir uns spezialisiert. Wir entwickeln SEO-Strategien für Unternehmen und stellen diese strukturiert und verständlich den Verantwortlichen vor. Anschließend begleiten wir die Inhouse-Verantwortlichen bei der Umsetzung.

Gleichzeitig ist es gerade hier wichtig, dass der aufwendig erstellte Content auch möglichst viel abwirft. Dauerhafter SEO-Traffic ist hier ein Wertbringer. 

Klingt interessant? Gerne können wir uns zu einem SEO Kennenlernen per Videokonferenz verabreden (30 Min.). 

Dein Name
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Digitalisierungsprojekte aus der Praxis: Unsere Podcast-Gespräche mit Profis aus der Branche

Neu in unserer SEO-Academy

Nischen-Keyword-Strategien

Viele Keywords sind hart umkämpft. Aber in der Nische gibt es immer etwas zu holen – vor allem, wenn man systematisch vorgeht. Wir sprechen darüber, wie man solche Nischen-Keywords identifiziert, mit einem SEO-Tool recherchiert und auf der Website abdeckt.

Wie du deine Startseite optimierst – für Kunden und SEO

Die Startseite ist das zentrale Schaufenster – und für Marketing-Verantwortliche eine besondere Herausforderung. Der interne Abstimmungsbedarf ist groß. Schließlich landen hier viele Besucher und Kunden. Obendrein spielt auch SEO auf der Startseite eine wichtige Rolle. Wie kann man all diese Anforderungen vereinen? Das besprechen wir an Beispielen.

So funktioniert ein SEO-GPT

Mit einem CustomGPT kannst du externe Datenquellen anschließen und abfragen. Das haben wir mit der Google Search Console gemacht. Wir zeigen, wie du live mit deiner Search Console chatten kannst. Und dadurch ganz neue Möglichkeiten der SEO-Analysen und Reports erhältst.

Der Autor

SEO Strategie, SEO Tools