Nischen-Keywords finden: 3 Beispiele

Nischen-Keywords sind Suchbegriffe mit einem eher niedrigen Suchvolumen pro Monat. Doch genau in diesen vermeintlich kleinen Suchbegriffen steckt viel Potenzial für ein Google Ranking – und entsprechend SEO-Traffic.

Denn erfolgreiche Google Rankings kommen oft schnell, weil der Wettbewerb gering ist. Man muss seine Nischen-Keywords allerdings finden – und auf eine kluge Art auf seiner Website abbilden.

In dem Artikel und in der Podcast-Episode erklären wir, warum in Nischen-Keywords so viel Potenzial steckt. In unserem Academy Workshop erklären wir die Keyword-Recherche solcher Suchbegriffe anhand von Beispielen.

Apple Podcast Logo
Spotify Logo

Was sind Nischen-Keywords?

Um zu erklären, was Nischen-Keywords sind muss man zuerst den Begriff Nische klären. In jedem Markt und in jeder Branche gibt es zahlreiche Nischen. Das betrifft sowohl B2C Produkte, als auch insbesondere den B2B Markt, der oft von völlig unbekannten Spezial-Dienstleistungen und Produkten lebt.

In der Online-Welt gibt es zudem viele Marktplätze und Affiliate-Modelle, die oft auch in der Regel auch auf Markt-Nischen beruhen. In eine Nische kommt man als Unternehmen oder als Solo-Selbstständiger automatisch, wenn man sich fokussiert auf einen bestimmten Geschäftsbereich.

Genau das empfehlen wir auch, bevor Marketing-Verantwortliche mit der Recherche ihrer Nischen-SEO-Begriffe beginnen. Im nächsten Schritt geht es dann um die Auswahl eines passenden SEO-Tools für Nischen-Begriffe. Es gilt damit auch: Wer mit einem SEO-Tool sucht, recherchiert den konkreten Bedarf im Markt. SEO ist immer auch Markt- und Wettbewerbsrecherche.

Nischen-Keywords haben oft ein Suchvolumen zwischen 10 und 100 Suchen pro Monat. Daher werden sie von vielen Marketing-Verantwortlichen gar nicht erst entdeckt – und wenn doch, dann aussortiert.

Die Grenze zwischen 10 und 100 Suchen pro Monat ist zwar die branchenübliche Definition. Man sollte aber immer genau auf das jeweilige Themenfeld schauen. Besonders in B2B-Umfeldern kennen wir viele Beispiele, in denen auf praktischen allen Keywords oft nur einige hundert Suchen pro Monat vorhanden sind.

Doch die Begriffe sind sehr wertvoll. Weil hier sehr spezifisch gesucht wird, oft auch in Kombination mit einem Kaufwunsch. Außerdem bringen Top-Positionen zu Nischen-Keywords faktisch oft mehr Traffic als etwa eine Top-10-Platzierung bei einem großen Begriff. Denn bei Google klicken die meisten User auf die ersten drei Ergebnisse.

Nischen-Keywords: Beispiel

An diesen Beispiel für Nischen-Keywords wird die Problematik deutlich. Beide Charts stammen aus dem SEO-Tool Sistrix. Die Suchbegriffe im oberen Chart haben ein vierstelliges Suchvolumen. Hier suchen also monatlich sehr viele User nach. Allerdings ist auch der Wettbewerb sehr hoch. Es wird also sehr anspruchsvoll, sich hier eine SEO Sichtbarkeit aufzubauen.

Alle zum Suchbegriff “Lebenslauf erstellen” gibt es 550 Keyword Kombinationen. Je mehr man in die Tiefe geht, desto mehr Nischen-Suchbegriffe erscheinen. Zum Beispiel zu bestimmten Formaten oder Plattformen. Hier stellt sich dann die Frage, ob man hierzu zum Beispiel eigene Blog-Artikel anlegt. Und ob sich dies “lohnt”, im Sinne von Aufwand und Ertrag.

Das Suchvolumen pro Monat ist ein Durchschnitt. Aber das Suchverhalten entwickelt sich auch dynamisch. Zum Beispiel wird nach dem Beispiel-Thema auch in Verbindung mit Chat GPT gesucht. Hier ist wahrscheinlich, dass das Suchvolumen weiter steigen wird. Man muss also genau hinschauen und fachlich bewerten.

In den Keywords zeigt sich oft eine “Taxonomie”, also ein bestimmtes Muster. Hier zum Beispiel, dass in Verbindung mit speziellen Plattformen gesucht wird. Aus unserer Sicht ergibt sich hier klar, dass man mindestens 10 bis 20 Artikel dazu veröffentlichen kann und auch sollte, um dann in der Breite eine SEO-Sichtbarkeit aufzubauen. Ein, zwei Artikel dazu werden kaum ausreichen.

Nischen Keywords
Nischen Keywords

Beispiel 1

Lohnen sich Nischen-Keywords? Auf den SEO-Traffic schauen

Hier ein Beispiel, das wir auch in unserem Academy Workshop in der Tiefe besprechen. Ein einzelner Artikel rankt zu einem Finanzthema. Die Nischen-Keywords sind eine Kombination aus drei bis vier Suchbegriffen.

Jeder einzelne Suchbegriff hat in SEO-Tools wie Sistrix nur ein Suchvolumen von 20, 50 0der 90 Suchen pro Monat. In der Summe rankt der einzelne Artikel aber zu über hundert Nischen-Keywords.

Der SEO-Traffic lässt sich in der Google Search Console sehen. Dort kann man eine einzelne URL, also zum Beispiel eine Produktseite, einen Artikel oder eine Landingpage, eingeben und sieht dann, wie viel Traffic über Google dort kommt. Außerdem werden auch die Nischen-Suchbegriffe angezeigt.

In der Summe sieht man hier: Der Artikel generiert mit seinen Nischen-Keywords über 2.600 Google Klicks pro Jahr. Der Artikel ist über 6 Jahre alt – und wurde seitdem auch nicht mehr überarbeitet. Der Artikel hat also insgesamt über 15.000 SEO-Klicks generiert und obendrein auch zahlreiche Leads.

Genau so funktioniert aus unserer Sicht erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung. Der Artikel ist selbst ist übrigens sehr hilfreich aufgebaut – genau nach dem Helpful Content Prinzip von Google.

Nischen Keywords SEO Traffic

Beispiel 2

Wie Nischen-Keywords recherchieren? Diese SEO-Tools helfen

Um seine Nischen-Keywords zu recherchieren, benötigt man ein professionelles SEO-Tool. Aber welche Tools kommen hierfür in Frage?

Zuerst empfehlen wir immer, dass man sich auf einen wertvollen Geschäftsbereich konzentrieren sollte – und dort dann in der Tiefe die Nischen-Suchbegriffe ermittelt und sortiert.

In der Google Search Console sieht man nur die Keywords, zu denen die eigene Website bereits rankt. Bei einer Nischen-Keyword-SEO-Strategie sucht man aber gezielt nach Begriffen, zu denen man noch nicht bei Google rankt.

Hierfür eignen sich SEO-Suiten wie Sistrix, SEMrush oder ahrefs. Diese kosten allerdings ab hundert Euro aufwärts pro Monat.

In unserer SEO Academy haben wir ein eigenes SEO-Tool entwickelt: Den Keyword Assistant. Das Tool basiert auf ChatGPT Plus. Dort haben wir ein CustomGPT entwickelt und an eine Keyword Datenbank angeschlossen, die auch von professionellen Tool-Anbietern genutzt wird.

So können unsere Academy Mitglieder einfach und schnell nach ihren Nischen-Keywords suchen.

Nischen Keywords Tool

Beispiel 3

Nischen-Keywords in SEO: Die Vorteile

Weniger Wettbewerb

Auf vielen Nischen-Keywords ist der Wettbewerb deutlich geringer. Das liegt daran, dass viele den Aufwand scheuen, dafür eigenen Content zu erstellen. Das bedeutet aber im Umkehrschluss: Man hat bessere Chancen auf Top-Positionen. Oft baut man sich damit schneller SEO-Sichtbarkeit und SEO-Traffic auf – und profitiert damit schneller von seinen SEO-Maßnahmen.

Bessere Klickraten (CTR)

Der SEO-Traffic bei Nischen-Keywords basiert auf den besseren Positionen, die man sich erarbeitet hat. Messbar zu sehen ist dies in der Google Search Console. Dort wird die CTR, also die Klickrate ausgewiesen. Dort haben wir schon an zahlreichen Beispielen gesehen, dass die Klickraten auf vermeintlich “uninteressanten” Begriffen sehr gut sein können. Inklusive den Anfragen oder Verkäufen, die daraus resultieren.

SEO Überraschungen

SEO-Tools sind immer die Basis für unsere Arbeit. Trotzdem gilt: Die Datenbasis ist auch hier nicht vollständig. Manche Begriffe erscheinen wie Nischen-Keywords. Aber faktisch kommen dort viel mehr Besucher als eigentlich in den Tools ausgewiesen. Das erkennt man dann in Google Analytics oder Matomo oder ähnlichen Besucherzählern, die den echten Website-Traffic festhalten.

Nischen-Keywords verstehen und bewerten: So gelingt der Einstieg

SEO Content Audit durchführen
Keyword Assistant SEO Academy

Du stehst in SEO noch am Anfang? Kein Problem. So geht es vielen.

Oft gibt es Sorgen, dass SEO zu kompliziert ist. Aber aus unserer Sicht ist es genau das Gegenteil.

SEO gibt einem das Gefühl dafür, was die Kunden wirklich suchen. Nischen-Keywords sind ein sehr guter Einstieg, weil man schnell Ergebnisse erzielt und die Umsetzung oft sehr kompakt ist.

Schon ein einzelner Blog-Artikel oder eine einzelne Landingpage zu einem wertvollen Nischen-Keyword eignet sich, um SEO auszutesten und eine Basis-Optimierung durchzuführen.

Genau dafür haben wir unsere SEO-Academy. In Live-Workshops besprechen wir das Thema Keyword-Recherche immer wieder – oft anhand von Beispielen unserer Mitglieder.

Aktuell entwickeln wir auch ein eigenes SEO-Tool, das wir unseren Academy Mitgliedern zur Verfügung stellen. Es ist ein Keyword-Assistant, der mit ChatGPT verbunden ist – und auf echten Keyword-Daten basiert (siehe Screenshot). So braucht man noch nicht einmal ein Tool buchen, um mit SEO zu starten.

SEO-Strategien, Tipps und Webinare: Über unseren Verteiler

Neu in unserer SEO-Academy

Basis Optimierung: Der schnelle Einstieg in SEO

Wie führst du eine “Basis Optimierung” durch? Ein SEO-Paket, dass dich maximal einige Stunden kostet? Und mit dem du, wenn es gut läuft, schon erste Ergebnisse einfahren kannst? Das besprechen wir anhand von Beispielen. Für alle, die in SEO den Einstieg bekommen wollen – und wenig Zeit haben.

ChatGPT Keyword-Assistant

Wir haben eine Keyword-Datenbank an ChatGPT angeschlossen. In diesem Workshop geben wir dir einen Zugang (du benötigst dafür ChatGPT Plus). Wir recherchieren gemeinsam Keywords und besprechen, wie man ein solches Custom GPT für seine SEO-Aufgaben nutzen kann.

Der perfekte Blogartikel

Viele Unternehmen setzen auf Corporate Blogs. Ein guter Ansatz, um die eigene Expertise zu zeigen, SEO-Traffic und auch Leads zu generieren. Aber wie sieht der perfekte Artikel aus? Von der SEO-Content-Strategie über die Planung bis zum konkreten Schreiben von Headlines, Einstieg und Call-to-Actions. Das besprechen wir anhand von Beispielen.

Der Autor

Content Marketing, SEO Strategie, SEO Tools